Mo, 22. Oktober 2018

Zweiter Versuch

07.12.2015 10:46

Japans Venus-Sonde "Akatsuki" nimmt neuen Anlauf

Die japanische Venus-Sonde "Akatsuki" unternimmt fünf Jahre nach einem gescheiterten Versuch erneut Anlauf, in den Orbit des Planeten einzuschwenken. Zu diesem Zweck hat die Weltraumbehörde JAXA das Raumfahrzeug neu programmiert - in der Hoffnung, dass die verbliebenen vier Schubdüsen die Sonde in einen elliptischen Orbit der Venus befördern.

Missionsmanager Masato Nakamura zeigte sich zuversichtlich, dass es dieses Mal klappen wird. Die Sonde funktioniere, auch die Kommunikation stehe, sagte er. Am Mittwoch will JAXA mitteilen, ob "Akatsuki" (Morgendämmerung) ihre Mission tatsächlich erfolgreich begonnen hat. Klappt alles wie geplant, dann hätte die Sonde noch zwei Jahre, um die meteorologischen Phänomene des Nachbarplaneten der Erde zu beobachten, hieß es.

"Akatsuki" soll in einen Orbit in bis zu 300.000 Kilometer Höhe eintreten. Dort soll die Sonde die dichten Wolken um die Venus in drei Dimensionen studieren und herausfinden, wie starke Winde von mehr als 100 Metern pro Sekunde die kuriose Superrotation der Atmosphäre des Planeten verursacht.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.