20.06.2006 13:38 |

Spieß umgedreht

Spanien schießt sich mit 3:1 ins Achtelfinale

Das spanische Fußball-Nationalteam hat sich am Montagabend mit einem 3:1-Erfolg über Tunesien als achte Mannschaft vorzeitig für das WM-Achtelfinale qualifiziert. Die Spanier führen die Gruppe H nach zwei Runden mit sechs Punkten bzw. drei Zählern Vorsprung auf die Ukraine an. Die Osteuropäer hatten zuvor einen überzeugenden 4:0-Sieg über Saudi-Arabien gefeiert.

Vor 52.000 Zuschauern im ausverkauften WM-Stadion von Stuttgart brachte Mnari die Nordafrikaner in der 8. Minute überraschend in Führung. Der zur Pause eingewechselte Raul (71.) und Fernando Torres (76., 91./Elfmeter) drehten die Partie aber noch zu Gunsten der Spanier um.

Auch die Ukrainer haben mit dem Sieg am Montag vor ihrem letzten Spiel gegen Tunesien eine gute Ausgangsposition für das Erreichen des Achtelfinales geschaffen. Vor 45.000 Zuschauern in Hamburg erzielte Rusol in der 4. Minute das erste WM-Tor der Ukrainer, die ihr Auftaktspiel gegen die Spanier 0:4 verloren hatten. Die weiteren Treffer der Osteuropäer besorgten Rebrow (36.), Stürmerstar Schewtschenko (46.) und Kalinitschenko (84.).

Ebenso wie die Ukrainer haben aber auch noch Tunesien und Saudi- Arabien Chancen auf den Einzug in die Runde der letzten 16, sie liegen derzeit in der Tabelle mit jeweils einem Punkt auf den Rängen drei und vier.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten