Wieder Regen

Sommerbeginn wirft Schatten

Morgen um genau 14.26 Uhr beginnt auch auf dem Kalender der Sommer - mit einer kleinen Schattenseite: Es bleibt zwar warm, aber es wird keinen Tag ohne Regenschauer geben. Zumindest irgendwo in Oberösterreich. Und auch wenn es keiner so recht glauben will: Auch der astrologische Sommer läuft bisher normal.

Die Prognose der Meteorologen für die ersten „echten“ Sommertage: „Ein wenig wechselhaft, immer wieder auch tagsüber Gewitter, leider keine ungetrübten Badetage“, bedauert Josef Haslhofer von der Wetterwarte für Oberösterreich. Ein kleiner Trost: „Aber zumindest bleibt es warm - so um die 28 Grad.“

Auch über den bisherigen Frühsommer gibt es - unterm Strich - eigentlich nichts zu jammern. In Linz gab es im Mai immerhin 15 Tage mit mindestens acht Sonnenstunden (im zehnjährigen Schnitt sind es 16,1). Und auch der Juni bescherte uns schon neun (Schnitt 16,5). Die Durchschnittstemperatur lag mit 14,1 Grad sogar über dem langjährigen Mittel von 13,7! Nur beim Regen haben wir uns wirklich nicht getäuscht: 15 nasse Tage im Mai (Schnitt 10) und bisher sieben von ebenso üblichen 10 im Juni. „Man merkt sich halt immer Extreme“, weiß Haslhofer: „Dieser Winter war wirklich eines. Auch die letzte Mai- und erste Juniwoche waren mies.“

 

 

Foto: Erich Petschenig

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol