Sa, 22. September 2018

"Peking Duk"

04.12.2015 08:53

Fan fakte Wikipedia-Eintrag, um Band zu treffen

Weil er backstage ein Bier mit seiner Lieblings-Band "Peking Duk" trinken wollte, hat ein Australier kurzerhand mit seinem Mobiltelefon die Wikipedia-Seite der Musikgruppe manipuliert. Er zeigte die manipulierte Seite während eines Konzerts dem Wachmann vor dem Backstage-Bereich – und wurde prompt zur Band vorgelassen. Die fand die Aktion so genial, dass sie gleich ein paar Flaschen Bier mit dem Fan leerte.

Man sollte nicht alles glauben, was man auf Wikipedia liest. Das musste ein Wachmann in Melbourne am eigenen Leib erfahren, als er es mit dem gewieften Australier David Spargo zu tun bekam. Wie die britische Zeitung "Guardian" berichtet, forderte Spargo während eines Konzerts der Gruppe "Peking Duk" Zutritt zum Backstage-Bereich - und wurde vom Wachmann zunächst aufgehalten. Er forderte Spargo auf, zu beweisen, dass er ein Freund der Band sei.

Spargo fackelte nicht lange und manipulierte kurzerhand die Wikipedia-Seite der Band. Fortan war er dort als Familienmitglied der "Peking Duk"-Stars Adam Hyde und Reuben Styles aufgelistet. Er zeigte dem Wachmann den Artikel, wies nach, dass er tatsächlich David Spargo sei - und wurde in den Backstage-Bereich vorgelassen.

"Der normalste Kerl, den wir je getroffen haben"
Die Band war nach einem Moment des Staunens begeistert von ihrem Fan. "Das ist womöglich die genialste Superhirn-Aktion, von der ich jemals Zeuge wurde", schwärmt Hyde, der schnell Freundschaft mit dem einfallsreichen Fan schloss. "Er war nicht unheimlich oder so. Er war der normalste Kerl, den wir je getroffen haben. Das macht das Ganze noch köstlicher", fügt Hyde hinzu.

Sein Band-Kollege Reuben Styles hat sich offenbar sogar die Nummer des Fans geben lassen. "Vielleicht kommt es mal so weit, dass wir ein paar Bier mit ihm trinken. Ich muss meinen Hut vor den 'Kahunas' dieses Mannes ziehen", sagt Hyde. Es wäre nicht das erste Mal: Schon bei seinem Backstage-Besuch bei "Peking Duk" durfte Spargo einige kühle Biere mit seinen Idolen trinken. Keine schlechte Belohnung für seine einfallsreiche Wikipedia-Manipulation.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.