Mi, 19. Dezember 2018

Fremdenwesen-Büro:

01.12.2015 16:07

Klagenfurter Innenstadt wird zur Asyl-Drehscheibe

Aufgrund der steigenden Flüchtlingszahlen und der damit verbundenen Zunahme an Asylanträgen in Kärnten soll Klagenfurt zur Drehscheibe in der Asylpolitik werden. Das Innenministerium wird hier ein Büro des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA) einrichten. Es soll erste Anlaufstelle für Asylwerber sein.

Noch im Dezember sollen Mitarbeiter des BFA in der Dr.-Hermann-Gasse in Klagenfurt ihre neuen Büros beziehen. Die Hauptaufgabe des BFA besteht in der. Durchführung von erstinstanzlichen asyl- und fremdenrechtlichen Verfahren sowie der Zu- und Aberkennung des Asylstatus.

"Es gibt in jedem Bundesland eine Regionaldirektion. Da derzeit mehr Personal benötigt wird, müssen neue Büroflächen angemietet werden. Die Erweiterung soll noch im Dezember stattfinden", erklärt Karl-Heinz Grundböck vom Ministerium. In Kärnten gab es bis dato nur die Regionaldirektion in Villach.

Das Bundesamt beschäftigt österreichweit mehr als 800 Mitarbeiter - und mit dem Büro in Klagenfurt soll deren Zahl auf rund 1000 Personen ansteigen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
35.000 € für Dokument
Ein Zettel, der Deutschland teuer zu stehen kam
Fußball International
„Mir geht es besser“
Live im TV: Lauda telefonierte mit Lebensretter
Formel 1
„Haben den IS besiegt“
Paukenschlag: USA vor Rückzug aus Syrien
Welt
Eurofighter-Ausschuss
Amtsgeheimnis verletzt? SPÖ zeigt Grasser an
Österreich
Nilla Fischer
Lesbische Fußballerin erhält Morddrohungen!
Fußball International
Seuntjens-Kunstschuss
„Schwarze Magie“ oder Pech des Jahres?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.