17.06.2006 22:56 |

K.o.-Fußball

Knallhartes Duell USA - Italien endet 1:1

Italien ist am Samstagabend in Kaiserslautern nicht über ein 1:1 (1:1) gegen die USA hinaus gekommen. Damit benötigt der dreimalige Weltmeister am letzten Spieltag in der Gruppe E noch einen Punkt gegen Tschechien, um sicher ins Achtelfinale zu kommen. Vor 46.000 Zuschauern hatte Alberto Gilardino (22.) die Italiener in Führung gebracht, der Ausgleich fiel durch ein Eigentor von Cristian Zaccardo (27.). In der knallharten Partie sahen der Italiener Daniele De Rossi (28., Ellbogen-Check) und der Amerikaner Pablo Mastroeni (44.) Rote Karten, Eddie Pope (47.) musste mit Gelb-Rot vorzeitig in die Kabine.

Gilardino hatte ein Torfestival seiner Mannschaft versprochen, doch von schwungvollem Offensiv-Fußball war bei den Italienern nichts zu sehen. Francesco Totti und Simone Perrotta, nach dem 2:0 gegen Ghana mit Lob überhäuft, bekamen gegen zweikampfstarke US-Boys das Heft im Mittelfeld nicht in die Hand. Da auch die wieder mit Gianluca Zambrotta verstärkte Defensiv-Abteilung mit wenig Übersicht agierte, lagen die Vorteile 45 Minuten lang klar auf Seiten des Außenseiters.

Kopflose Abwehr der Italiener
Völlig überraschend waren die "Azzurri" Mitte der ersten Hälfte in Führung gegangen, als Gilardino einen Freistoß von Andrea Pirlo ungehindert an Kasey Keller vorbei einköpfte. Indiz für die Kopflosigkeit der italienischen Abwehr war wenig später der Ausgleich durch Außenverteidiger Zaccardo, der eine Freistoß-Flanke von Bobby Convey unbedrängt ins eigene Tor lenkte.

Gemeiner Ellbogen-Check
60 Sekunden später versetzte der als Raubein bekannte De Rossi dem Team mit seinem mit Rot geahndeten Ellbogen-Check gegen Brian McBride, der stark blutend am Spielfeldrand behandelt werden musste, den nächsten Schlag. Daraufhin musste Totti aus taktischen Gründen seinen Platz für den wieder genesenen Gennaro Gattuso räumen. Doch noch vor der Pause sorgte Schiedsrichter Jorge Larrionda aus Uruguay wieder für ein Gleichgewicht der Kräfte, als er Mastroeni für eine rüde Attacke auf die Beine von Pirlo ebenfalls mit Rot vom Feld schickte.

Der Unparteiische aus Südamerika ging auch in der zweiten Hälfte rigoros gegen die Härte auf dem Rasen vor. Als dritter Spieler musste Pope in die Kabine, der Gilardino unsanft von den Beinen geholt hatte. Danach hätte US-Verteidiger Carlos Bocanegra mit einer verunglückten Kopfball-Abwehr beinahe für das zweite Eigentor des Spiels gesorgt (51.).

Auf der Gegenseite verhinderte die Abseitsposition von McBride das vermeintliche 2:1 von DeMarcus Beasley (65.). Anschließend bewahrte Keeper Keller sein Team gegen den eingewechselten Alessandro Del Piero (73.) vor dem erneuten Rückstand.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten