Sa, 21. Juli 2018

Zuckerlbunt und süß

16.12.2015 12:47

Der neue Haartrend erinnert an köstliche Macarons

Der neueste Trend fürs Haar hat nicht umsonst den Namen Macaron-Hair. Denn er ist zuckerlbunt und supersüß und erinnert an die Pastellfarben der kleinen runden Süßigkeiten.

Jetzt darf ordentlich Farbe ins Haar. Denn wer nun besonders mutig ist, traut sich über den kunterbunten Farbtrend Macaron-Hair und lässt sich die Locken in verschiedenen Pastelltönen färben.

Den Look kreiert hat die Stylistin Shelley Gregory - und damit so kurz vor Weihnachten einen echten Trend ausgelöst. "Ich wollte, dass das Haar aussieht und sich anfühlt wie ein Spaziergang durch Ladurée, den französischen Macaron Shop", verriet die Stylistin unlängst in einem Interview.

Wie die bunten Farben ins Haar kommen, sieht man hier: In Handarbeit werden vom Friseur in einer Free-Painting-Technik die unterschiedlichen Töne in die Locken gepinselt. Na dann, guten Appetit!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.