Mi, 19. September 2018

Nein. Einfach nein!

01.12.2015 09:37

Daniel Radcliffe will nicht auf Brüste schreiben

Daniel Radcliffe wird oft darum gebeten, auf den Brüsten seiner Fans zu unterschreiben. Der Schauspieler verriet, dass er relativ häufig gebeten wird, die intime Stelle seiner weiblichen Fans mit einer Unterschrift zu versehen. Doch der "Harry Potter"-Darsteller lehnt immer ab.

Im Interview mit dem "Time Magazine" erklärte er: "Die verrücktesten Orte dafür sind Japan oder Mexiko. Das sind die Orte, an denen man sich irgendwie denkt: 'Okay, ich bleibe die ganze Zeit in meinem Hotelzimmer!' Oft sind die, die danach fragen, besorgniserregend jung und ich stell mir einfach vor... Nein. Einfach nein! Fragt so etwas niemanden. Nein. Lasst euch von niemanden auf eure Brüsten schreiben."

Der Hollywoodstar wird schon seit seiner Kindheit von Fans mit ihren Anfragen belagert. Für den 26-Jährigen war es nicht immer leicht, mit seinem Status als Berühmtheit umzugehen. Er erklärte: "Ich habe viel getrunken. Das hatte viel damit zu tun, dass ich in die Öffentlichkeit musste und einen inneren Kampf führte, indem ich mir sagte, dass ich ein ganz normales Leben führen könne. Das ist das Ding: Die meisten Menschen können das. Aber ich nicht."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.