26.11.2015 18:46

Sanierung scheitert

Pfeiffer-Chef: "Zielpunkt war ein Fass ohne Boden"

Die Sanierung der Handelskette Zielpunkt, zu der die Pfeiffer HandelsgmbH angetreten war, ist gescheitert. Das hat Pfeiffer-Chef Georg Pfeiffer am Donnerstag unumwunden eingestanden - auch wenn dies schmerze, wie er sagte. Der Investitionsstau sei im Nachhinein gesehen bereits 2012 zu groß gewesen. Obwohl man 50 Millionen Euro in die Hand genommen habe, sei es Pfeiffer nicht gelungen, die Tochter Zielpunkt wieder fit zu machen.
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen