23.11.2015 14:29 |

YouTube-Hit

USA: Hilfsbereitschaft rührt Obdachlosen zu Tränen

Obdachlose Kriegsveteranen sind in den USA keine Seltenheit, an vielen Straßenecken betteln sie um Almosen. In Kalifornien wandte sich ein Mann bei einer Tankstelle an Max Khalid und bat ihn um ein paar Münzen. Der zögerte nicht lange, nahm den Obdachlosen mit in sein Auto und fuhr mit ihm zu einem Drive-in. Gerührt von der Liebenswürdigkeit des Fremden brach der Obdachlose in Tränen aus. Das Video der Aktion wurde inzwischen zum YouTube-Hit.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Seit Langem hat mir niemand so viel Freundlichkeit entgegengebracht", schluchzte der Kriegsveteran, während er Khalid umarmte. Dabei bat der freundliche Helfer dem Obdachlosen auch gleich noch an, ihn immer wieder mit Essen zu versorgen. Khalid erklärte, er komme regelmäßig an dieser Tankstelle vorbei, und wenn sie sich sehen, dann würde er dem Veteranen gerne eine kleine Freude bereiten.

Dieser hat es inzwischen geschafft, einen Job in einem Restaurant zu ergattern. Khalid rührt unterdessen weiterhin kräftig die Werbetrommel für Kriegsveteranen und startete deshalb eine Kampagne auf gofundme.com. Unterstützer haben bereits über 17.000 Dollar gespendet.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).