22.11.2015 19:45 |

Die Haut "brennt"

Neuer Trend: Tattoos unterm Weihnachtsbaum

Advent, Advent, die Haut die „brennt“! Anlässlich dem Start der Adventszeit hat sich die Jugendredaktion der "Krone" auf die Spur nach einem neuen Geschenketrend begeben. Wer einen bleibenden Eindruck hinterlassen will, schenkt heuer ein Tattoo...
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Schon am kommenden Sonntag wird die erste Kerze auf dem Adventkranz brennen. Damit ist die Geschenkejagd eröffnet - und viele fragen sich: Was soll ich heuer schenken...

Ein Tipp gefällig?

"Wer dieses Jahr zu Weihnachten einen bleibenden Eindruck hinterlassen möchte, schenkt ein Tattoo", meint Sabrina Koitz, Tätowiererin im Klagenfurter Studio "die Kunststätte".

Tatsächlich landen immer mehr Tattoo-Gutscheine unter den Kärntner Christbäumen, da die bunten Bilder in der Haut seit Jahren einen Boom erleben. Ob es die Ärztin ist, die sich das Bein im neuseeländischen Maori-Stil verzieren lässt oder der Banker mit einem asiatischen Backpiece (rückenfüllendes Motiv), längst gehört das Tattoo nicht mehr in Kreise der Häf'nbrüder, Aussteiger oder Seefahrer.

Bei den Jungen ist sogar fast jeder dritte Österreicher tätowiert, wie eine Umfrage vom Institut IMAS ergab - und die Tendenz ist steigend, denn Tätowieren ist bereits ab 16 Jahre erlaubt (bei Einverständnis der Eltern).

Natürlich gibt es Dauerbrenner, Motive, die immer wieder verlangt werden: Schriftzüge, Unendlichkeitssymbole, Federn, Vögelchen oder Blumen.
Koitz: "Die Leute werden aber auch wagemutiger, der Trend geht zu größeren, sichtbaren Motiven."

In der "Kunststätte" in Klagenfurt gibt es daher zu Weihnachten ein Gewinnspiel: Wer zwischen 4. und 12. Dezember einen Termin vereinbart, nimmt an einer Verlosung teil. Es warten Gutscheine bis 150 Euro.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)