20.03.2003 12:26 |

Kein Samba-Kick

Krankl verzichtet doch auf Austro-Brasilianer

Am 27. März tritt das ÖFB-Team in einem Freundschaftsspiel gegen Griechenland an. Bei der Nominierung des Kaders blieb die große Überraschung aus: Krankl hatte kurz erwogen, dem Austro-Brasilianer Adrianinho ein ÖFB-Leiberl überzuziehen.
Mit den beiden Vetranen Didi Kühbauer undAndi Herzog, aber ohne den Austro-Brasilianer Adrianinho: TeamchefHans Krankl hat am Donnerstag den Kader für das Griechenland-Ländermatchund den darauffolgender EM-Quali-Schlager gegen Tschechien bekanntgegeben.
 
Kein Samba-Power für Österreich
Vor allem gegen das Top-Team Tschechien geht beimÖFB die Angst vor einer Blamage um. Um das Schlimmste zuvermeiden, erwog Krankl kurz auch unkonventionelle Schritte. SeinBlick fiel auf Adriano "Adrianinho" Laaber, einen 22-jährigenStürmer von Ponte Preta (Brasilien). Der junge Samba-Kickerhat einen österreichischen Pass, hat seine frühe Kindheitin Wien verbracht.
 
Adrianinho hätte sich gefreut
"Ich freue mich, für Österreich zu spielen",hatte Adrianinho anlässlich der Gerüchte über seineEinberufung gemeint. Dass es jetzt doch nicht zum rot-weiß-rotenSamba kommt, schließt eine zukünftige Nominierung nichtaus. Der junge Stürmer hat in 120 Meisterschaftsspielen immerhin18 Treffer erzielt - und das in der harten brasilianischen Liga.
 
Hans Krankls Kader:
TOR: Thomas Mandl (Austria), Helge Payer (Rapid)
 
ABWEHR und MITTELFELD: Rene Aufhauser (GAK), HaraldCerny (1860 München), Anton Ehmann (GAK), Thomas Flögel(Austria), Mario Hieblinger (Kärnten), Andreas Ivanschitz(Rapid), Markus Katzer (Admira), Bozo Kovacevic (Pasching), DietmarKühbauer (Mattersburg), Emanuel Pogatetz (Aarau), Paul Scharner(Austria), Markus Schopp (Brescia), Martin Stranzl (1860 München),Michael Wagner (Austria), Markus Weissenberger (1860 München)
 
STURM: Andreas Herzog (Rapid), Roland Kollmann(GAK), Roman Wallner (Rapid)
Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten