Mo, 18. Juni 2018

Schweden feiert

18.11.2015 14:00

Ibrahimovic: "Habe ihr Land in Pension geschickt"

Auf seine sportliche Gala ließ Zlatan Ibrahimovic seine typischen Sprüchen folgen. "Die Dänen wollten mich in Pension schicken, aber ich habe ihr ganzes Land in Pension geschickt", tönte der schwedische Stürmer, nachdem er beim 2:2 in Kopenhagen am Dienstagabend beide Tore erzielt und seinem Land damit die sechste EM-Teilnahme gesichert hatte.

Während "Ibra" im kommenden Sommer zum Turnier nach Frankreich fährt, endete bei Dänemark die Trainer-Ära Morten Olsen, der nach dem Aus im Play-off seinen Rücktritt bekanntgab. Das letzte EM-Ticket löste die Ukraine mit einem 1:1 in Slowenien.

Nach dem 2:1 im Hinspiel genügte den Schweden, die in der Gruppenphase hinter Österreich und Russland Platz drei belegt hatten, der Punktgewinn, für den sich einmal mehr Ibrahimovic maßgeblich verantwortlich zeigte. Der 34-Jährige brachte sein Team in Führung (19.) und erhöhte per Freistoß zum vorentscheidenden 2:0 (76.). Die dänische Zeitung "Ekstrabladet" adelte ihn als "König von Kopenhagen".

"Viele beschweren sich, dass ich alt und schwach bin, aber es sieht nicht so aus", bemerkte der Star von Paris Saint-Germain, der sich in seiner Wahlheimat 2016 auf "große Magie" freut. Auch seinem Team machte Ibrahimovic ein Kompliment: "Die, die am meisten zur EM wollten, sollten dort hinkommen, und das waren wir."

Olsen tritt zurück
Für Dänemarks Trainer Olsen endet mit dem Play-off-Scheitern indes eine 15 Jahre dauernde Epoche. Der 66-jährige Coach, der sein Engagement nach der EM im kommenden Sommer ohnehin beenden wollte, trat noch am Dienstagabend zurück. "Ich habe den Spielern mitgeteilt, dass ich mich mit der DBU (Dänische Fußball-Union) darauf geeinigt habe, die Zusammenarbeit zu beenden", erklärte Olsen.

Es ergebe keinen Sinn, die Mannschaft weiter zu trainieren. Olsen hatte das dänische Nationalteam seit 2000 betreut und unter anderem zu zwei Welt- und zwei Europameisterschaften geführt. Medienberichten vom Mittwoch zufolge könnte Malmö-Trainer Aage Hareide Olsen sein Nachfolger werden.

"Das macht mich persönlich richtig traurig. Er ist die Person im Fußball, die mir am meisten bedeutet hat", kommentierte Stürmer Nicklas Bendtner den Abgang des Trainer-Routiniers. Der dänische Torjäger selbst geriet mit seiner Leistung arg in die Kritik. "Er hat bestimmt nicht sein bestes Länderspiel gemacht - schon eher sein schlechtestes aller Zeiten", schrieb etwa das "Ekstrabladet".

Die beiden Treffer durch die Deutschland-Legionäre Yussuf Poulsen von RB Leipzig (81.) und Jannik Vestergaard von Werder Bremen (91.) in den Schlussminuten kamen für die Dänen zu spät. "Es ist zum Weinen. Es ist wahnsinnig frustrierend", gestand Poulsen nach der Partie. Das Play-off-Aus gegen Schweden sei "zu 100 Prozent die größte Enttäuschung meiner Karriere", fügte er hinzu. Und Verteidiger Lars Jacobsen, der seine Länderspiel-Karriere beendet, bedauerte: "Es ist ärgerlich, dass wir Morten keinen besseren Abschied geben können."

Ukraine sichert sich letztes EM-Ticket
Lange zittern musste die Ukraine, ehe die erste sportliche EM-Qualifikation feststand. Andrej Jarmolenko erzielte in der siebenten Minute der Nachspielzeit das erlösende 1:1, nachdem die Ukraine das Hinspiel gegen Slowenien mit 2:0 für sich entschieden hatte.

"Es war schwierig, aber ich bin davon überzeugt, dass wir dieses Ticket für die EURO verdient haben", meinte Ukraine-Trainer Michail Fomenko, der sich nach einer umkämpften Partie erleichtert und stolz zeigte: "Für einen Kampf wie diesen musste man physisch und mental sehr gut vorbereitet sein." Für Slowenien erfüllte sich dagegen der Traum von einer zweiten EM-Teilnahme nach 2000 nicht.

Im Gegensatz zur Ukraine, die sich wie Österreich bei der Auslosung der EM-Gruppen am 12. Dezember (18.00 Uhr) in Paris im zweiten Topf befindet, könnte es für die Schweden zu einem Wiedersehen mit dem ÖFB-Team im kommenden Jahr kommen. Ibrahimovic und Co. werden aus dem dritten Lostopf gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.