So, 09. Dezember 2018

Wurde früher gemobbt

17.11.2015 09:25

Aurora Ramazzotti: "Nannten mich Chinesin & Fatty"

Eigentlich werden Promi-Kinder ja immer wegen ihrer Privilegien und wegen des Luxus, in dem sie aufwachsen, beneidet. Doch nicht immer sind Kinder von Stars so glücklich, wie es scheint. Das beste Beispiel dafür ist Aurora Ramazzotti, Tochter von Michelle Hunziker und Eros Ramazzotti. Sie erzählt jetzt in einem Interview mit der "Vanity Fair", wie sehr sie unter den Anfeindungen von der Presse und ihren Mitschülern leiden musste.

In der Presse sei sie oft mit ihrer schönen Mama Michelle Hunziker verglichen worden, so Aurora im Interview. Und die waren manchmal nicht die nettesten, so die 18-Jährige rückblickend. "Wenn du in dem Altern im Internet Bikini-Fotos von dir und deiner Mutter findest mit Titel wie: 'Michelle 34 Jahre, Aurora 14 Jahre - die Mutter schlägt die Tochter um Längen', dann tut das ziemlich weh", so Aurora in der italienischen "Vanity Fair".

Doch auch im Umfeld war sie nicht gegen Anfreindungen gefeit, erzählt Aurora weiter. "Heute sagen mir alle, ich sei von ganz eigener Schönheit, hätte wunderschöne Mandelaugen. Aber als ich noch klein war, wurde ich Chinesin und Fatty genannt, von der Pubertät ganz zu schweigen."

"Es war grauenhaft"
Im Gegensatz zu ihrer Mama sei sie nämlich weder blond, noch habe sie blaue Augen. "Ich bin auch nicht schlank oder groß", so die 18-Jährige weiter. Sie habe zudem Pickel gehabt und sei daher von ihrem Mitschülern gehänselt worden. "Es war grauenhaft", erinnert sich Aurora. Zeitweise habe sie sich sogar zu hässlich gefunden, das Haus zu verlassen.

Mittlerweile sei sie aber glücklich und mich sich zufrieden. Sicherlich nicht zuletzt, weil sie bereits im Showbusiness Fuß fassen konnte und ihren ersten Fernsehjob an Land ziehen: Als Moderatorin der italienischen Version von "X Factor" tritt die 18-Jährige in die Fußstapfen ihrer berühmten Mama.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Deutsche Bundesliga
Mönchengladbach weiter erster Dortmund-Verfolger!
Fußball International
Hier das Video
Zittersieg! Bale rettet Real gegen Schlusslicht
Fußball International
Für 28 Millionen Euro
Özil droht „Abschiebung“ von Arsenal zu Inter!
Fußball International
Deutsche Frauen-Liga
Prohaska, Georgieva & Billa überzeugen mit Toren!
Fußball International
In Schottland-Liga
Rapids EL-Gegner Rangers neuer Tabellenzweiter
Fußball International
Krawall in Mattersburg
Fan-Wut! Austria-Anhang geht auf Spieler los
Fußball National
Fahndung lief 8 Jahre
International gesuchter Mädchenhändler verhaftet!
Oberösterreich
Rassiger Advent-Kick
Wacker Innsbruck überrascht mit 2:2 bei Hartberg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.