Trauer im Netz

Paris-Attentate: Mit Kunst gegen den Terror

Es werden Protestmitteilungen aufgesetzt, Reden geschrieben, Meinungen lauthals verkündigt und - Bilder gemalt. Mit zum Teil nur wenigen Pinselstrichen werden dabei Kunstwerke kreiert, meist nachhaltiger als jedes Wort. Ein stummer Aufschrei jenes Schmerzes, welcher mit Bildern ausdrückt, was Worte oft nicht zu beschreiben in der Lage sind, ein bildliches Zeichen der Solidarität und des Protests. Schaurig schön: Mit diesen Bildern geben Künstlern ihren Gefühlen Ausdruck und gedenken der Opfer von Paris...

#1. Jean Jullien
Auf zahlreichen Facebook-Profilen, bei Twitter, in Zeitungen und auf Hausmauern: Eine Zeichnung des französischen Künstlers Jean Jullien ist in den vergangenen Stunden weltweit bekannt geworden. Ein Bild als Zeichen des Friedens.


Auch zahlreiche weitere Künstler setzen mit ihren Werken ein Zeichen der Solidarität sowie des Protests und bringen damit öffentlich zum Ausdruck, was sie innerlich fühlen...

#2. Baudry
Der Karikaturist aus Paris fasst es kurz und prägnant zusammen: "Fuck Terrorism"!

#3. Carlos Latuff
Die Trikolore, Frankreichs Nationalflagge, verwandelt sich in ein Leichtentuch...

#4. Otto Waalkes
Betroffenheit herrscht in ganz Europa. Dies zeigt auch das Bild des deutschen Star-Komikers Otto Waalkes.

#5. Chaunu
Auch bei #Chaunu fungiert die Flagge als Leichentuch...

Ohne Worte: #prayforparis auf Instagram

Auf der ganzen Welt zeigen Menschen ihr Mitgefühl und ihre Verzweifelung.

"Ich bin müde vom Schmerz, es gibt zuviel davon. Er fühlt sich an wie Glasscherben in meinem Kopf", schreibt ein User:

Der Kleine Prinz umarmt jenes Sujet, das ein Symbol gegen den Terror in Paris geworden ist..

Die ganze Welt trauert...

..die zerflossene Flagge steht für die Tränen, die vergossen werden...

Und ein User postet: "Paris bleibe stark!"

Was ist eure Meinung? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:
#PorteOuverte: Twitter- Nutzer boten Zuflucht
So trauert die Welt auf Facebook, Twitter & Co!

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr