Endlich Sonne!

Heißkalter Sommerbeginn

Sonne! Endlich! Der Sonntag war erst der fünfte echte Sonnentag dieses Früh-Sommers. Sonnenhungrige Oberösterreicher nützten die Zeit für ausgedehnte Ausflüge. Auch zu den Badegewässern. Aber zum Schwimmen war den meisten dann doch das Wasser zu kalt: höchstens 16 Grad!

Im Linzer Parkbad konnte die Sonne das Familienbecken zumindest auf 22 Grad erwärmen. Sonntag Mittag tummelten sich trotzdem nur etwa 300 Badegäste in der Anlage - an echten heißen Sommertagen sind es aber bis zu 6000. Davon ist man heuer noch weit entfernt. Abschreckend war wohl auch, dass das auf 27 Grad beheizte Sportbecken wegen einer Veranstaltung gesperrt war.

Die Halle war bei der so ersehnten Sonne eine wenig anziehende Alternative. „Wir sind schon froh, dass es endlich schön ist. Vor allem Dauerkartenbesitzer sind schon sauer, dass sie das Bad nicht ausnützen können“, sagt Margit Krennbauer, die am Sonntag an der Parkbad-Kassa saß. Doch so schlecht, kalt und verregnet konnte auch vorher das Wetter nicht sein, dass das Bad total leer war: 50 bis 70 Hartgesottene kommen eisern jeden Tag - auch bei Regenwetter.

Vor allem die Kantinen-Betreiber an den Natur- und Baggerseen atmeten am Sonntag erleichtert durch. Der zweite freie Tag der Saison, an dem die Sonne schien. Auch wenn´s den meisten zum Plantschen zu kalt war, Spaziergeher ließen sich an den Ufern Eis und Kaffee schmecken. Die Verkäufer hoffen, dass sich die Meteorologen für nächste Woche irren. Da haben sie am langen Wochenende schon wieder „wechselhaft“ vorhergesagt. Ein kleiner Trost: Wenigstens die Kältewelle ist vorbei, es soll auf jeden Fall angenehm warm bleiben. Ideales Ausflugswetter!

 

Foto: Chris Koller

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol