So, 19. August 2018

"Krone" gratuliert

10.11.2015 19:40

Alles Gute zum 55er, Herr Teamchef Koller!

Seit Marcel Koller zum letzten Mal mit Österreichs Team im Campoamor Geburtstag feierte, verlor er nur einmal. "Wir haben noch neun Plätze in der Weltrangliste vor uns", sagt er der "Krone" vor seinem 55er am Mittwoch. Wie er gedenkt mit den Spielern zu feiern, sehen Sie im Video oben.

Zum zweiten Mal feiert Marcel Koller mit Österreichs Team im Real Golf Club Campoamor bei Alicante Geburtstag. Beim ersten wurde er 53, am Mittwoch wird er 55. Einen Tag nach dem Teamchef hat auch Sportdirektor Willi Ruttensteiner Geburtstag - seinen 53. Das "Krone"-Geschenk in Anspielung auf die Europameisterschaft: Rotwein aus Frankreich, Jahrgang 1991.

Nur eine Niederlage in 16 Partien
Koller ist bereits zum fünften Mal in Campoamor. Dreimal zuvor mit Bochum im Jänner, mit Österreich im Herbst. Diesmal bei Superwetter - auch von den Temperaturen her. Als er dies plante, konnte er nicht wissen, dass es derzeit auch in Wien diese Bedingungen geben würde. Campoamor brachte dem Team Glück: Seit Kollers 53. Geburtstag gab es in 16 Partien nur eine Niederlage. Am 1:2 gegen Brasilien im letzten Spiel 2014 hatte der schottische Referee Collum seinen Anteil. Dem gegenüber stehen elf Siege (acht mit einem Tor Unterschied) und vier Remis. Torverhältnis 29:11.

Vor zwei Jahren war es ein Neubeginn nach dem Scheitern in der WM-Qualifikation. Jetzt irgendwie auch wieder: Der Start der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Frankreich. Am Dienstag die erste Besprechung über Kollers Pläne, die vorhandenen Stärken zu verfeinern, die trotz souveräner Qualifikation gezeigten Schwächen zu reduzieren. Mehr Ballbesitz, die Defensive schärfen, um noch weniger Gegentore zu bekommen.

Noch neun Plätze gutzumachen
Denn ein auf die EURO umgemünzter olympischer Gedanke, Hauptsache dabei sein, drei Spiele bestreiten, wieder heimfliegen, kommt für Koller nicht in Frage. Der Teamchef wünscht sich zum Geburtstag in erster Linie Gesundheit, dann auch eine ähnliche Bilanz wie nach 2013. Oder noch mehr. Den 56. Geburtstag will er mit einer einstelligen Platzierung in der Weltrangliste feiern. "Wir haben noch neun Plätze vor uns", sagte er lachend auf der Terrasse des Golfklub-Restaurants. Womit er auch eingestand, dass er an die Zukunft mit Österreichs Team denkt, die für ihn Priorität hat. Wie von seinem Berater Dino Lamberti angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National
Sieg für Benavides
Walkner beendet Atacama-Rallye auf Rang vier
Motorsport
Premier League
Chelsea gewinnt London-Derby gegen Arsenal
Fußball International
Grand Prix in Göteborg
Weißhaidingers Sensationslauf hält an
Sport-Mix
Ligue 1
PSG jubelt dank Mbappe und Neymar
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.