09.06.2006 18:22 |

Autsch!

Hund beißt Pensionisten in sein bestes Stück

Das hat gesessen: Der Versuch, den Hund eines Bekannten zu begrüßen, endete für einen 62-jährigen Linzer im Spital. Das Tier hat die Streicheleinheit des Pensionisten missverstanden und ihn ohne Vorwarnung genau in sein Geschlechtsteil gebissen!

Geplant war ein gemütlicher Spaziergang durch die Linzer Altstadt. Daraus geworden ist eine skurrile Geschichte, über die noch an einigen Stammtischen geschmunzelt werden wird. Dabei ist die Sache sehr ernst - und vor allem schmerzhaft!

Unschuldige Streicheleinheit missverstanden
Wie die Bundespolizeidirektion Linz mitteilte, schlenderte der Linzer am Donnerstagnachmittag durch seine Heimatstadt und begegnete dabei dem Hund eines Bekannten. Der vertraute Wuffi war bei einem Schanigarten an einen Stuhl geleint.

Als der Pensionist den Hund begrüßen wollte und die Hand nach seinem Kopf ausstreckte, geschah es: Der Hund biss den Mann plötzlich in sein Geschlechtsteil. Dabei wurde nicht nur die Hose des Mannes in Mitleidenschaft gezogen, auch sein bestes Stück trug Blessuren davon.

Keine bleibenden Schäden
Das bedauernswerte Opfer konnte selbstständig das Unfallkrankenhaus Linz aufsuchen und befindet sich bereits am Weg der Besserung. In Zukunft wird er wohl darauf verzichten, diesen Hund freundlich zu begrüßen...

Symbolbild

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol