Mi, 22. August 2018

Fotos vom Inferno

06.11.2015 16:50

NASA veröffentlicht Bilder von Raketen-Explosion

Ende Oktober vergangenen Jahres ist eine Rakete, die den Raumtransporter "Cygnus" (Schwan) zur Internationalen Raumstation ISS bringen sollte, wenige Sekunden nach ihrem Start explodiert und hat dabei weite Teile des Weltraumbahnhofs Wallops im US-Bundesstaat Virginia zerstört. Jetzt - ein Jahr später - hat die NASA Bilder der verheerenden Explosion (siehe auch Video) veröffentlicht.

Die vom privaten US-Unternehmen Orbital Sciences Corporation (OSC) entwickelte und gebaute Rakete vom Typ "Antares 130" explodierte am 28. Oktober 2014 um 18.23 Uhr Ortszeit samt "Cygnus", der 2,3 Tonnen Fracht - davon 700 Kilogramm Lebensmittel - zur Raumstation ISS bringen sollte, in einem gewaltigen Feuerball.

Die genaue Ursache für das Desaster, das einen schweren Rückschlag für die amerikanische Raumfahrt bedeutete, ist auch ein Jahr später noch immer nicht restlos geklärt. Laut OSC hat eine erste Untersuchung einen möglichen Fehler bei einer Pumpe in einem der beiden Haupttriebwerke ergeben. Diese basieren auf einem über 40 Jahre alten russisches Modell vom Typ Aerojet Rocketdyne AJ26, das seit längerem in den USA weiterentwickelt wurde.

Weil sie den Vortrieb verloren hatte, wurde die "Antares"-Rakete 15 Sekunden nach ihrem Abheben vom Startplatz gezielt zur Explosion gebracht. Mit einer solchen Maßnahme wird verhindert, dass sie unkontrolliert weiterfliegen kann und unter Umständen auf bewohntem Gebiet einschlägt. Verletzt wurde bei dem Inferno glücklicherweise niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.