Di, 14. August 2018

Polizei warnt:

29.10.2015 17:07

Einbrecher zu jeder Tages- und Nachzeit aktiv

Mit der Umstellung der Uhren auf die Winterzeit hat die Hochsaison für Dämmerungseinbrecher begonnen! 15 bis 20 Coups in Wohnhäuser und Wohnungen werden aktuell wöchentlich angezeigt. Zuletzt wurden mehrere Einbrüche aus dem Raum Lavanttal, aber auch aus dem Bezirk Villach-Land bei der Polizei angezeigt.

Einiges an Bargeld sowie Schmuck hatten unbekannte Einbrecher aus dem Wohnhaus eines 46-Jährigen in St. Stefan im Lavanttal erbeutet, in das sie in der Nacht auf Donnerstag eingebrochen waren, in dem sie mit einer Axt die Terrassentüre eingeschlagen hatten - siehe auch Interview links.

Dies ist jedoch kein Einzelfall, denn mit dem Einsetzen der frühen Dämmerung sorgen zahlreiche Einbrecher für Ärger und Angst bei den betroffenen Opfern.

"Einbrecher sind aktuell zu jeder Tages- und Nachtzeit unterwegs", weiß Kripo-Oberst Gottlieb Türk. Denn die Täterbanden, die vorwiegend vom Balkan und den ehemaligen Osteuropa zu uns reisen, kundschaften die Wohnobjekte genau aus.

Zuletzt  konnte ein Mann in Neuhaus beobachten, wie sich ein Unbekannter um ein Wohnhaus schlich, der daraufhin die Flucht ergiff.

Türk: "Bei der Aufklärung setzen wir voll auf die Mithilfe der Bevölkerung und wir sind dankbar für jeden Hinweis. Etwa von den Kennzeichen verdächtiger Fahrzeuge, vorwiegend aus dem Land Kroatien."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.