Do, 13. Dezember 2018

164.000 Euro Schaden

29.10.2015 17:47

Mit falschen Identitäten Handyverträge erschlichen

Der Prozess in Graz beginnt mühsam. Obwohl es ganz simpel sein könnte. Mit falschen Daten wurden Neuverträge bei Mobilfunkbetreibern abgeschlossen und teure Handys bestellt. Die Brüder haben die Pakete dann entgegen genommen. Eindeutig identifiziert von Zustellern, überführt vom eigenen Navi. Und trotzdem glaubten sie vor Gericht, sich dumm stellen zu können. Ein Irrtum…

153 Angriffe, mindestens 164.000 Euro Schaden. "Mit falschen Daten und falschen Ausweisen wurden bei Mobilfunkbetreiber Neuverträge abgeschlossen und dann Handys, ipads und Computer bestellt", erklärt Staatsanwältin Nina Ollinger am Donnerstag. An den Adressen, die bei den Bestellungen angegeben wurden, wartete dann bereits im Nahbereich das rumänische Brüderpaar Florin (27) und Alexandru (25) auf die Zusteller.

"Aurel" wars
"Ein gewiefter Plan", meint Richter Stefan Koller. "Wie oft haben Sie Pakete angenommen? Was schätzen Sie? Waren es ein paar oder ganz viele?", will er vom Älteren wissen. "Nein, ganz viele waren es nicht. Nur so elf, zwölf." Ein gewisser "Aurel" hätte sie quasi dazu gezwungen und sie hätten außerdem dringend Geld gebraucht. Weil "Aurel" in Rumänien im selben Dorf wohnt, hätten sie Angst vor seiner Rache gehabt.

Plötzlich geständig
Nach dem mahnenden Hinweis des Richters, dass man so aber kein mildes Urteil bekommen werde, weil eine geständig Verantwortung anders aussehe und einer Beratung mit den Anwälten gibt’s dann plötzlich unter Tränen Geständnisse. "Wir wollen nur zu unseren Familien."

Die (nicht rechtskräftigen) Urteile für beide: drei Jahre, davon eines unbedingt.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Brutale Königsklasse
Rot-Orgie: Wöber-Grätsche und Müller-Kung-Fu
Fußball International
Hier das Party-Video
Rapid: 12.000 Rangers-Fans feiern Euro-Hit in Wien
Fußball International
Rot für Wöber
Tor-Show! Bayern vergeben Sieg, holen aber Platz 1
Fußball International
Auch Roma verliert
Peinlich! Real kassiert gegen Moskau Heim-Blamage
Fußball International
Salzburg-Sportboss
Freund: „Wollen das Stadion zum Brodeln bringen“
Fußball International
Rapid-Coach sicher
Kühbauer: „Haben die bessere Ausgangssituation“
Fußball International
Persönliche Probleme
Spielsucht? Celtic-Stürmer fehlt gegen Salzburg
Fußball International
Rangers-Coach
Gerrard erwartet „50:50-Match“ gegen Rapid
Fußball International
Aber er will bleiben
Liebes-Krach: Verlobte schmeißt Maradona raus
Fußball International
Es geht um China
UEFA plant Champions League am Wochenende
Fußball International
Wegen Daumenverletzung
Neureuther verzichtet auf Rennen in Alta Badia
Wintersport
Steiermark Wetter
-2° / 0°
bedeckt
-3° / 0°
stark bewölkt
-2° / 1°
bedeckt
-1° / 1°
stark bewölkt
-6° / -1°
wolkig

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.