21.10.2015 15:41 |

Fantasy-Spektakel

"The Last Witch Hunter": Vin Diesel jagt böse Hexe

Bereits im Mittelalter hat der Dämonenaustreiber Kaulder der fiesen Hexenkönigin (Julie Engelbrecht) den Gar ausgemacht. Dass der grobschlächtige Hexenjäger nun durch das New York der Gegenwart spaziert, liegt an einem Fluch - dem der Unsterblichkeit -, mit dem ihn die Blocksberg-Furie mit dem vermeintlich (!) letzten Atemzug belegt hat. Fakt ist: Der untote Weibsteufel will Kaulder in der Hölle schmoren sehen - und den Big Apple gleich mit vernichten.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Krude Megahexerei mit viel computergeneriertem Getöse - und einem Vin Diesel, der erstmals ins Fantasy-Genre hineinschnuppert. Etwas mehr Humor hätte dem düsteren Popcorn-Spuk, Regie: Breck Eisner, nicht schlecht getan.

Für Momente gepflegter Ironie sorgt immerhin Sir Michael Caine als Kaulders Vertrauter - und er lässt dabei den Butler aus den "Dark Knight"-Filmen augenzwinkernd durchschimmern.

Kinostart von "The Last Witch Hunter": 22. Oktober.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol