19.10.2015 19:26 |

Erste Bank Open

Miedler liefert Gulbis bei Pleite heroischen Kampf

Der Niederösterreicher Lucas Miedler hat sich am Montag bei seiner Premiere in einem Hauptbewerb der ATP-World-Tour gut verkauft. Der 19-Jährige zwang den ehemaligen Weltranglisten-Zehnten Ernests Gulbis in Runde eins der Erste Bank Open in einen dritten Satz, musste sich aber letztlich nach 1:48 Stunden 3:6, 6:2, 3:6 geschlagen geben. Miedler hatte sich zuvor erfolgreich durch die Qualifikation gespielt. Ebenfalls das Aus kam am Montag bereits für Gerald Melzer und Dennis Novak.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach seinen am Wochenende errungenen zwei Quali-Erfolgen hatte Miedler gegen Gulbis durchaus Chancen auf den Hattrick. Im dritten Satz fand Miedler in seinem ersten Return-Game einen und im dritten zwei Breakbälle vor, vergab sie aber allesamt. Unmittelbar danach gab er gegen den 27-jährigen Trainingspartner und Stallkollegen seines engeren Landsmanns Dominic Thiem seinen Aufschlag aber zu null ab - Gulbis verlor in Folge kein Game mehr.

Miedler: "Mit ersten zweieinhalb Sätzen war ich zufrieden"
"Mit meinen ersten zweieinhalb Sätzen war ich zufrieden, ab 3:3 im dritten aber nicht mehr", meinte Miedler dann auch. "Da war ich zu wenig konsequent in der Situation, war zu ungeduldig und wollte zu viel." Gulbis hingegen habe seine Möglichkeit da eiskalt genutzt. "Wenn er die Chance hat, geht er kompromisslos auf den Punkt." Miedler kannte Gulbis von dessen Training in der Südstadt etwas genauer. "Aber gespielt hatte ich gegen ihn noch keinen Punkt."

Bärenstarker zweiter Satz vom Niederösterreicher
Im ersten Satz war Miedler vielleicht noch der Respekt vor dem großen Namen anzumerken gewesen. Der jüngste Spieler im Wien-Hauptfeld geriet 1:4 in Rückstand, vermochte nicht mehr zurückzuschlagen. Miedler erkannte aber, dass sein davor seit 13. August bzw. bei fünf Turnieren siegloser Gegner nicht unantastbar war, legte mit einem 3:0 die Basis zum Satzausgleich und fixierte das 1:1 mit einem weiteren Break. Die gänzliche Wende gelang ihm aber nicht.

Novak gegen Stepanek ausgeschieden
Auch wenn es kein realistisches Ziel gewesen sein mag, Hoffnung auf ein Weiterkommen wird wohl auch der Niederösterreicher Dennis Novak gehabt haben, bevor er bei seinem Hauptfeld-Debüt bei den Erste Bank Open gegen Radek Stepanek ranmusste. Allein: Der 22-Jährige unterlag in Runde eins dem 36-jährigen Tschechen in 80 Minuten 4:6, 3:6.

"Ich bin enttäuscht, ich habe leichte Fehler gemacht", kommentierte Novak seine Auftakt-Niederlage. "Ich war vor dem Match nervöser als ich gedacht hatte." Zwar hatte er in "Kitz" vor zweieinhalb Monaten schon zwei Partien auf etwa diesem Niveau gespielt, doch sei es dennoch noch ungewohnt. "Ich habe gut gespielt in letzter Zeit und wollte auch mehr zeigen", erläuterte der Weltranglisten-222. "Leider ist es nicht gelungen." Stepanek habe gar nicht so stark gespielt. "Eigentlich habe ich die Fehler gemacht", räumte Novak ein. Es sei aber eine weitere für ihn sehr wichtige Erfahrung gewesen. "Ich hoffe, dass ich noch so oft wie möglich diese Chance bekomme", meinte der 22-Jährige.

Gerald Melzer als dritter von drei Österreichern out
Später am Abend erwischte es schließlich auch noch den dritten am Montag angetretenen Österreicher: Nach Miedler in drei Sätzen unterlag Gerald Melzer wie zuvor Novak in zwei Sätzen. Der 25-jährige Melzer verlor gegen den Tschechen Jiri Vesley in 73 Minuten 4:6, 3:6. Bleiben noch Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer als Österreichs Hoffnungen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol