19.03.2003 00:42 |

Champions-League

Real und Juve glücklich im Viertelfinale

Am vorletzten Tag der CL-Zwischenrunde sind die Entscheidungen der Gruppen C und D gefallen. Der große Verlierer ist Borussia Dortmund, das trotz eines Sieges gegen Fixaufsteiger AC Milan ausscheidet, da Real wie erwartet in Moskau gewinnt.
Lok Moskau gegen Real: 0-1
"Wir sind die beste Klubmannschaft der Welt, wirmüssen die Champions-League gewinnen!", tönte SuperstarRaúl vor dem Match im eiskalten Moskau. Doch die besteMannschaft der Welt schaffte nur ein klägliches 1-0 gegenLok, durch ein Kopftor von Ronaldo. Moskau war aber in mehrenSituationen knapp am Ausgleich, der das Aus für das spanischeStarensemble bedeutet hätte.
 
Milan gegen BVB: 0-1
Die Dortmunder, die vor dem letzten Spieltag einenPunkt hinter Real lagen, konnten den Aufstieg aus eigener Kraftohnehin nicht mehr schaffen. Dennoch: Die Moral der deutsch-brasilianischenTruppe war hoch, die Abwehr rund um Milans Abwehrchef Nesta zuknacken. Das Match endete nach einem Kopftor von 2.02m-RiesenKoller mit 1-0, zum Aufstieg reicht das aber nicht. Damit schaffteseit 1984 erstmals keine deutsche Mannschaft den Aufstieg insViertelfinale.
 
FC Basel gegen Juve: 2-1
Daheim hätte Basel ein echtes Wunder gebraucht,um noch aufzusteigen: Mindestens 4 zu 0 hätten die Schweizergewinnen müssen. Nach Toren von Cantaluppi (38.) und Gimenez(92.), und Tacchinardi (10.) bei den Italienern endete das Spiel"nur" mit 2:1 für die Schweizer, ein würdiges Ende fürdie sensationelle Champions-Saison Basels.
 
La Coruna gegen ManU: 2-0
Da schon vor dem Match sowohl ManU fix weiter, undCoruna fix draußen war, war vom letzten Match der GruppeD nicht mehr viel zu erwarten. Das Spiel endete mit einem klaren2-0 Sieg der Spanier, Torschützen: Victor (32.) und ein Eigentorvon Lynch (47.).
Samstag, 08. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten