09.10.2015 09:50 |

Regine Sixt dabei

1. Wiener Damenwiesn: Nachahmung erwünscht

"Frechheit siegt, habe ich mir gedacht. Und sie dann einfach gefragt, ob sie nicht bei der Taufe unserer Veranstaltung dabei sein will", so Sonja Kato-Mailath-Pokorny, Initiatorin der 1. Wiener Damenwiesn. Und Donnerstagabend, kurz nach 20 Uhr, war sie dann auch wirklich da - standesgemäß mit dem Privatjet aus Deutschland angereist: Autoverleih-Millionärin Regine Sixt.

Hilfe für notleidende Kinder, dieses Ziel verfolgt die Wiener Veranstaltung, genau so wie das Original, das 1989 von Sixt auf dem Oktoberfest in München ins Leben gerufen wurde. "Ich habe damals erkannt, dass man damit auch etwas Gutes tun kann", sagte sie Adabei. "Deswegen sind Nachahmer erwünscht, weil es beweist, dass ich richtig gehandelt habe."

Für die gute Sache dabei: Mimin Kristina Sprenger, die Moderatorinnen Eva Pölzl & Sandra Thier, Charity-Lady Inge Klingohr und Designerin Niki Osl.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 30. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.