06.10.2015 13:51 |

Teamchef im Fokus

Marc Janko: "Koller ist in der Schweiz begehrt"

Der Vertragspoker um Marcel Koller ist voll angelaufen. Am Dienstagvormittag verstopften Gerüchte um ein angebliches Geheimtreffen des Teamchefs mit Gladbach-Sportdirektor Max Eberl das Netz. Der ÖFB weiß (offiziell) von nichts. Basel-Sturmtank Marc Janko unterstrich indes, wie gefragt Koller international ist: "Ich habe schon mitbekommen, dass er auch in der Schweiz sehr gefragt ist." Wie "Krone"-ÖFB-Insider Peter Linden die Causa einschätzt, sehen Sie im Video oben.

Alles wie gehabt beim österreichischen Nationalteam - zumindest oberflächlich betrachtet. Dutzende Schaulustige drängen sich am Dienstag beim öffentlichen Vormittagstraining entlang der Outlinie am eingezäunten Übungsplatz. Sie bezeugen, dass die Stimmung in der Mannschaft ausgelassen bis euphorisch ist. Koordinationsübungen unter der Leitung von Roger Spry, Hösche, Abschlussmatcherl - die Intensität hält sich an diesem Vormittag in Grenzen.

Will Gladbach Koller?
Trainer Marcel Koller wirkt gewohnt konzentriert, aber locker, mimt den aufmerksamen Beobachter, scherzt am Rande des Trainings mit ÖFB-Sportdirektor Willi Ruttensteiner. Beim anschließenden Autogrammschreiben wird er von euphorischen Volksschülern fast erdrückt. "Ein bisschen ruhiger, jeder bekommt sein Autogramm", mahnt er die leicht übermütigen Knirpse. Alles wie gehabt? Nicht ganz, in der Gerüchteküche brodelt's nämlich. Koller soll sich vergangene Woche laut "Blick" mit Max Eberl, Sportchef des deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, getroffen haben. Die "Fohlen" suchen nach dem Abgang von Lucien Favre einen neuen Cheftrainer. Koller wäre freilich frühestens ab Herbst 2016 - nach der EM - zu haben.

Marcel Koller beim Autogrammeschreiben - hier im Video:

"Krone"-ÖFB-Reporter Peter Linden will derartigen Gerüchten nicht allzu viel Bedeutung beimessen. "Das gehört zum Geschäft", sagt er am Rande des Medientermins am Dienstag zu sportkrone.at (siehe Video oben): "Ich glaube, dass es für einen Teamchef auch durchaus interessant wäre, mit seinem Team nicht nur zur EM, sondern danach auch zur WM zu fahren."

ÖFB verhandelt nach der Quali
Vom ÖFB war am Dienstag in dieser Causa wenig, nur das Erwartbare zu erfahren. Man wisse von keinem Treffen Kollers mit Gladbach. Nach den letzten beiden Quali-Spielen gegen Montenegro und Liechtenstein werde man sich mit dem Teamchef zusammensetzen und reden. Der Verband hatte schon vor Wochen verlautbart, man wolle die Zukunft Kollers vor (!) der EM-Endrunde in Frankreich geklärt wissen.

Janko: "Das kommt ja nicht von ungefähr"
Der ÖFB wird ein gutes Angebot machen müssen. Denn Koller ist nicht nur in Deutschland, sondern auch in seiner Heimat ein gefragter Mann. Seit Wochen wird er vom dortigen Boulevard als möglicher nächster Schweizer Teamchef gehandelt. "Das stimmt", sagt Marc Janko am Dienstag bei einem Medientermin: "Ich lese zwar nicht so viel Zeitung, aber ich habe mitbekommen, dass er in der Schweiz immer wieder Thema ist. Aber das kommt ja nicht von ungefähr. Der Teamchef hat ja hier in Österreich sehr gute Arbeit geleistet."

Janko erlebt "angenehme Hoch-Zeit"
"Im Moment wissen wir nur, dass wir Herrn Koller auch bei der EM-Endrunde als Teamchef haben werden. Und das ist auch gut so. Die Gerüchte beeinträchtigen unsere Arbeit auf dem Platz nicht. Sie gehören zum Geschäft", sagt Janko, für den es seit seinem Wechsel zu Saisonbeginn zu Basel rund läuft. "Ich erlebe gerade eine sehr angenehme Hoch-Zeit. Es passiert gerade sehr viel Positives in meinem Leben. Ich habe auch schon andere Zeiten erlebt, deswegen kann diese jetzt viel mehr genießen."

Hier sehen Sie Jankos Statement zu seiner sportlichen Situation im Video:

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten