Noch im Oktober

Der Fight-Club eröffnet wieder!

Es war ein K.O. in der ersten Runde für Fight-Club Besitzer Dennis Dewall, als sein Fight-Club an der Copa Cagrana Ende August schließen musste, mittlerweile ist das Kampfzelt sogar abgerissen. Doch der umtriebige Geschäftsmann gibt sich nicht geschlagen. Jetzt eröffnet er seinen neuen Fight-Club...

"Wir werden unsere Zelte neu aufschlagen", verriet Dewall im City4U-Talk: "Ende Oktober werden wir den neuen Fight Club im Alsergrund eröffnen. Und: Es wird professioneller zugehen." Schaukämpfe mit echten Kampsport-Profis sollen die langweilig wirkenden Amateur-Boxer ablösen, alles soll "spannender und authentischer" werden.

Dewall: "Der neue Standort ist Winter- und Sommertauglich: Auf 200 m² eröffnet der Fight Club mit einem coolen, neuen Konzept. Es gibt Training jeglicher Kampfsprotarten für Groß und Klein mit professionellen Trainern und dazu noch Top-Gastronomie. Naütrlich steht auch das Karaokeboxen wieder im Vordergrund."


Der genaue Termin ist noch nicht fix, noch ist das Projekt mitten in den Bauarbeiten, doch noch diesen Monat soll es wieder heißen: "Ring frei, der Kampf kann beginnen."

Was meint ihr: Braucht Wien einen Fight-Club? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

art

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr