Fr, 20. Juli 2018

Unfreiwilliges Bad

23.09.2015 14:24

Kuh beim Nachbarn ins Pool gestürzt - geborgen

Ein Ausflug auf ein Nachbargrundstück der mit einem elektrischen Zaun gesicherten Weide hat am Mittwoch in Lauterach in Vorarlberg für eine Kuh mit einem unfreiwilligen Bad geendet. Das Tier trat auf die Abdeckung eines Schwimmbeckens und stürzte ins Wasser. Die Kuh wurde mit einem Gurt geborgen und kam Polizeiangaben zufolge mit dem Schrecken davon.

Wie die Kuh den Weidezaun überwinden konnte, um auf das angrenzende Grundstück eines Einfamilienhauses zu gelangen, war dem 31-jährigen Besitzer des Tieres ein Rätsel. Am Pool und der Solarpanel-Abdeckung entstanden erheblicher Sachschaden, hieß es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.