Mo, 22. Oktober 2018

Trübe Aussichten

03.09.2015 12:41

Regen und maximal 20 Grad am Wochenende

Das Wetter in Österreich zeigt sich am Wochenende von seiner regnerischen und kühlen Seite. Bei verbreitet dichter Bewölkung liegen die Höchsttemperaturen laut den Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik bei maximal 20 Grad.

Bereits am Freitag ist es überall im Land stark bewölkt, dazu regnet es vor allem im Süden häufig und teils auch anhaltend, in den anderen Landesteilen nur zeitweise. Überwiegend trocken bleibt es im äußersten Westen und im Nordosten des Landes. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest bis Nord. Nach Frühtemperaturen zwischen neun und 17 Grad werden vorerst noch Tageshöchsttemperaturen zwischen 19 und 25 Grad erreicht.

Auch den ganzen Samstag über zeigt sich der Himmel bedeckt und häufig regnet es, stellenweise auch kräftig. Chancen auf einzelne kurze Auflockerungen gibt es am ehesten im Südosten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nordost. In der Früh zeigt das Thermometer acht bis 16 Grad an, tagsüber 14 bis 20 Grad.

Am Sonntag gibt es besonders entlang der Alpennordseite häufig Niederschläge, bis auf 1.700 Meter herab kann es sogar schneien. Auch sonst ziehen häufig stärkere Wolkenfelder durch, sie bringen aber nur einzelne Regenschauer. Von Salzburg ostwärts bis ins Nordburgenland kommt lebhafter Wind aus Westen auf, sonst weht mäßiger, im Süden auch schwacher Wind. Zu Tagesbeginn hat es sechs bis 15, am Nachmittag zwölf bis 20 Grad.

Am Montag nimmt die Bewölkung ab, im Süden überwiegt meist der Sonnenschein. Mehr Wolken gibt es vor allem im Bergland der Alpennordseite und im Norden, hier kommt es auch zu ein paar Regenschauern. Es weht mäßiger, von Oberösterreich bis ins Nordburgenland lebhafter Wind aus West bis Nordwest, nur im Süden ist der Wind schwach. Die Frühtemperaturen liegen zwischen fünf und 13, die Tageshöchstwerte zwischen 14 und 20 Grad.

Am Dienstag ist häufig unbeständiges Wetter zu erwarten. Einzelne Schauer bei wechselnder Bewölkung sind im Norden und Osten zu erwarten. Wetterbegünstigt ist der Süden, hier ist es oft sonnig. Der Wind kommt aus West bis Nordwest und weht oft mäßig bis lebhaft, im Süden bleibt er schwächer. Nach sechs bis 13 Grad in der Früh werden Höchstwerte von 15 bis 20 Grad erwartet.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International
Mega-Transfer steht an
Kann Ibrahimovic kriselndes Real Madrid retten?
Fußball International
Mit 97,2 % der Stimmen
Gravina ist neuer Verbandspräsident in Italien
Fußball International
Neuer Geschäftsführer
Günter Pirker übernimmt steirische Landes-SPÖ
Österreich
Schüsse bei Verfolgung
Junger Autodieb (13) beging bereits 25 Einbrüche!
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.