11. bis 22. August

Jetzt in Wien: Erste Lenny-Kravitz-Ausstellung

Er tauscht die Rollen: Rock-Superstar Lenny Kravitz (51), der erst kürzlich mit seinem "Penisgate" für Aufsehen sorgte, präsentiert nun in Wien seine Ausstellung "Flash!". Hier dreht er den Spieß um: Diesmal ist er selbst derjenige, der hinter der Linse steht, und seine Fans und Paparazzi ablichtet.

Eben erst zeigte Kravitz dem Publikum - und dank YouTube der ganzen Welt - sein bestes Stück, nun dürfen die Besucher seiner Ausstellung in Wien etwas ganz anderes betrachten: Fotos, die vom Künstler selbst geschossen wurden. Lenny Kravitz dreht den Spieß um und fotografiert nun jene, die überlicherweise ihn als beliebtes Fotomotiv auserkoren haben. "Es ist interessant, dass genau die Leute, die mich verfolgen, um mich zu fotografieren, das Thema meiner ersten Fotoausstellung wurden. Indem ich das Objektiv auf sie richtete, habe ich indirekt einen tieferen Blick auf mich selbst und die surreale Welt, in der ich mich in der Öffentlichkeit bewege, geworfen. Was aufdringlich war, ist jetzt ein wunderbarer Tanz zwischen Jäger und Beute", so der Musiker und Fotograf.

Die Leica Camera AG präsentiert gemeinsam mit der Galerie Ostlicht eine Auswahl von 50 Arbeiten des Künstlers. Doch nicht nur Kravitz' Bilder werden den Besuchern präsentiert, auch über zahlreiche Aufnahmen seines langjährige Weggefährten und Fotografen Mathieu Bitton, auf denen Kravitz selbst das Motiv ist, dürfen sich die Fans freuen.

Was: Lenny Kravitz "Flash!"
Wann: Dienstag, 11. August bis Samstag, 22. August
Wo: Galerie Ostlicht, 10., Absberggasse 27

cde

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr