Mo, 16. Juli 2018

Es geht weiter...

24.04.2006 16:01

Take That auf Comeback-Tour

Vor zehn Jahren haben viele Freunde guter Musik aufgeatmet, als Take That ihr Ende ankündigten. Noch mehr freute man sich, als Robbie Williams – das qualitativ hochwertige Überbleibsel der Boygroup - die Charts als Solokünstler stürmte. Seine alten Schmalz-Kumpanen haben sich aber aus dem Nirvana wieder zurück auf die Bühne katapultiert und mit dem Start ihrer Comeback-Tournee in Newcastle einen sensationellen Erfolg gefeiert - mit einem virtuellen Robbie! Die Geschichte der erfolgreichsten Post-Beatles-Boygroup geht also weiter...

9.000 mitunter kreischende Fans kamen am 23. April zum Kick-Off-Konzert in der Metro Arena von Newcastle. Gary Barlow (35), Mark Owen (34), Howard Donald (37) und Jason Orange (35) unterhielten die Menge im Samt-Frack gekleidet und entschuldigten sich sogar für ihren Split-Up vor ziemlich genau zehn Jahren.

Virtueller Robbie Williams
Beim Publikum sorgte aber auch ein virtueller Gaststar für Aufregung: Robbie Williams, das einzige Take-That-Mitglied, das es nach der Trennung zu respektablem Erfolg brachte, stieß bei „Could It Be Magic“ als Hologramm zu den vier Jungs auf die Bühne. Der Superstar unterstütze seine Kollegen versöhnlich im Vorfeld, half ihnen bei der Tournee-Vorbereitung und nahm dafür ein paar Strophen auf, bevor er seine Welt-Tour in Südafrika startete.

Zu den Fans: „Ein paar von euch haben sicher schon Kinder!?“
Nach britischen Medienreaktionen zu urteilen, war das Konzert auch musikalisch ein voller Erfolg weil die Band ihre einstigen Top-Hits ein klein wenig überarbeitet hat. Ein Reporter der Sun berichtete, dass die Jungs zu jeder Menge Scherz aufgelegt waren. „Ich wette ein paar von euch haben jetzt schon Kinder und einen festen Freund“, witzelte Howard Donald mit den Fans, unter denen auf einen Mann zehn Frauen kamen.

500.000 Fans haben schon Karten gekauft
Bis zu 25. Juni touren Take That noch durch Großbritannien. Mehr als eine halbe Million Fans haben sich schon Karten gesichert. Nur für zwei Shows sind noch Tickets erhältlich. Ob auch ein neues Studioalbum kommen wird, bleibt abzuwarten.

Angesichts des derzeitigen Erfolges wird uns das aber kaum erspart bleiben... Aber wer weiß, vielleicht verhält es sich mit Take That wie mit gutem Rotwein: Er schmeckt umso besser je älter er wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.