Mo, 20. August 2018

Bis zu 35 Grad

05.07.2015 17:31

Es bleibt noch zwei Tage heiß

Wenn die Kassendamen beim "Krone"-Anruf "Ich hab’ gerade leider gar keine Zeit" sagen, dann ist klar: Die steirischen Freibäder werden gestürmt. Am strahlend schönen Sonntag war das der Fall. Die Hitze bleibt uns auch am Montag und Dienstag noch erhalten. Am Mittwoch soll es gewittern, danach kühlt es spürbar ab.

"Das ist mit etwa 3000 Besuchern sicher der stärkste Tag bisher in dieser Saison", hieß es Sonntagnachmittag etwa im Freibad von Bruck. "So kann es weitergehen!" Tut es auch.

"Am Montag und Dienstag sind weiter Höchstwerte zwischen 30 und 35 Grad zu erwarten", sagt ZAMG-Meteorologe Gerhard Hohenwarter. Allerdings verlagert sich der Hitzeschwerpunkt: War es am Sonntag noch die Obersteiermark (Spitzenreiter: Leoben mit 34,9 Grad), so ist es ab Montag der Bereich vom Grazer Becken bis in den Südosten. Auch Tropennächte (Temperaturen über 20 Grad) werden erwartet.

Unwettergefahr am Mittwoch
Die Gewittergefahr ist bis Dienstagabend in der westlichen Obersteiermark am größten, lokal können die Unwetter heftig ausfallen. Am Mittwoch wird dann eine Kaltfront im ganzen Land für einen Umschwung sorgen. Am Donnerstag sollen die Temperaturen um etwa zehn Grad niedriger als derzeit sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.