Mo, 23. Juli 2018

Musik im Knast

24.04.2006 17:10

Pete Doherty will während Haft Konzerte geben

Der britische Skandalrocker Pete Doherty plant offenbar bereits für die Zukunft, also für seine Zeit im Gefängnis. Er möchte Konzerte hinter Gittern für die inhaftierten Kollegen geben, die er, genau wie das Personal, bereits von seinem Gefängnis-Aufenthalt im letzten Jahr kennt.

Doherty wurde am Freitag in London gegen Kaution aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Am Vortag war der Sänger der Rockband Babyshambles wieder mit Rauschgift angetroffen worden - nur drei Stunden, nachdem er in einem Drogenprozess gerade noch um eine Haftstrafe herumgekommen war. Doherty droht nun endgültig das Gefängnis.

Gefängnis-Tournee als Ziel
In dem Prozess war Doherty nur knapp einer Haftstrafe entgangen. Er wurde zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Bei einem Verstoß gegen die Auflagen müsse er ins Gefängnis, hatte die Richterin gewarnt.

Doherty richtet sich also schon mal für die Zeit hinter Gittern ein. "Pete glaubt, dass die geplanten Konzerte gut für die Moral im Gefängnis sein werden", so ein Freund des Musikers. "Er liebt die Idee, vielleicht sogar eine Gefängnis-Tournee zu machen und die Shows aufzunehmen."

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.