So, 19. August 2018

Raubüberfall in Graz

13.06.2015 15:07

Kassierin mit Messer bedroht

Drei Anläufe benötigte Freitagabend ein Unbekannter in Graz, um einen Raub auf ein Lebensmittelgeschäft durchzuziehen. Als schlussendlich kein weiterer Kunde mehr im Geschäft war, zückte er ein Küchenmesser und forderte die junge Kassierin auf, ihm Geld zu geben. Anschließend flüchtete er unerkannt. Verletzt wurde niemand; die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise!

Der etwa 20 bis 25 Jahre alte, 175 Zentimeter große, korpulente Mann war der Marktleiterin des Ladens in der Hubertusstraße schon aufgefallen, als er sie gegen 19.15 Uhr nach einem Sechsertragerl Wodka fragte - danach verließ er das Geschäft, um es 15 Minuten später erneut zu betreten. Diesmal wollte der mit einem weißen T-Shirt und einer dunklen kurzen Hose Bekleidete Eistee kaufen, behauptete aber, seine Geldbörse vergessen zu haben. Wenige Minuten später ging er schließlich zur Tat über: Er hielt der 20-jährigen Kassierin ein Küchenmesser unter die Nase und forderte sie mit ausländischem Akzent auf, ihm Geld zu geben. Das stopfte der Räuber in einen schwarzen Stoffbeutel und verschwand in unbekannte Richtung.
Die Polizei bittet um Hinweise: 0 59 133/60 33 33.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.