Sa, 18. August 2018

Skifahren out

14.04.2006 23:20

Eierpecken am Palmenstrand!

Die letzte Chance aufs Wedeln im Pulverschnee lassen sich viele Oberösterreicher gerne durch die Lappen gehen. Lieber verbringen sie ihre Osterferien auf den Kanaren am Strand, als zuhause Kälte und Regen zu trotzen. Dennoch haben fünf oberösterreichische Skigebiete ihre Pisten noch bis Ostermontag geöffnet.

„Wir haben noch genug Schnee, aber viele haben keine Lust mehr, weil die Saison schon so lange dauert“, bringt es Christian Heißl vom Feuerkogel auf den Punkt. Auch die Schneequalität ist ein Kriterium für den Besucherandrang: Der nasse „Haxenbrecherschnee“ ist kein optimaler Untergrund. Wenn das Wetter passt, lockt die Region Dachstein-West auch in der Karwoche noch genügend Winterliebhaber auf die Pisten.

Spitzenwerte von 6000 Skifahrern sind unerreichbar
Ganz oben kann man seine Spuren noch im Pulverschnee hinterlassen. Hinterstoder verzeichnet an schönen Tagen noch immer bis zu 1600 Gäste pro Tag. Die Spitzenwerte vom Februar mit 6000 Skifahrern sind aber trotz genügend Schnee unerreichbar. Auch in den Skigebieten Krippenstein und Wurzeralm fahren die Skilifte noch bis Ostermontag.

Der Reisetrend geht aber in den Osterferien ganz klar Richtung Süden. Die Kanaren, gefolgt von Spanien, Ägypten und Griechenland sind die Favoriten der wärmehungrigen Oberösterreicher. Auch Städtereisen sind beliebt. Da ist Rom - passend zur Osterzeit - die begehrteste Destination.

 

 

Foto: Hörmandinger

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.