Fr, 22. Juni 2018

Turnier in Monaco

23.04.2006 18:38

Nadal verteidigt Titel in Monaco

Roger Federer hat in Rafael Nadal wieder seinen Meister gefunden. Zum zweiten Mal in diesem Jahr unterlag der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz dem Spanier in einem Finale und musste sich dem Youngster nach Dubai am Sonntag auch beim mit 2,082 Millionen Euro dotierten Tennisturnier der Masters Serie in Monte Carlo geschlagen geben.

Beim 2:6, 7:6 (7:2), 3:6, 7:6 (7:5). verpasste Federer zugleich die Chance auf eine Revanche für das verlorene Halbfinale im Vorjahr bei den French Open, wo Nadal seinen bislang einzigen Grand-Slam-Titel geholt hat.

Auf seinem Lieblingsbelag musste der Mallorciner allerdings ordentlich kämpfen, ehe er dem Australian-Open-Sieger in dessen 35. Saisonmatch die erst zweite Niederlage beigebracht hatte. Für Nadal war es der 42. Sieg auf roter Asche in Serie. Der Spanier ist Federers Angstgegner und der einzige aktuelle Weltklassespieler gegen den der Branchenprimus eine negative Bilanz aufweist.

Von fünf Vergleichen konnte Federer nur den im Vorjahr im Finale des Masters- Series-Turniers in Miami in fünf spannenden Sätzen für sich entscheiden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.