Mo, 20. August 2018

Verloren & gefunden

14.04.2006 11:38

Mülleimer mit versteckten 35.000 Euro ausgeleert

Die Sauberkeitsliebe seiner Ehefrau ist einem 35-jährigen Japaner zum Verhängnis geworden. Um umgerechnet 35.000 Euro vor Dieben zu schützen, versteckte er sie im Mülleimer. Seine Frau leerte ihn aus, das Geld landete auf der Mülldeponie.

Der Mann hatte das Geld von seinem Bankkonto abgehoben und wollte mit besonderer Schlauheit Diebe austricksen. Er vergrub das Geldpaket tief unter dem Haushaltsmüll. Leider verabsäumte er es, rechtzeitig seine Frau einzuweihen. Ohne zu wissen, welchen Schatz sie wegwarf, leerte sie den Mülleimer aus. Als das Missgeschick entdeckt wurde, war der Müll schon weg.

Die beiden glaubten das Geld verloren, aber das Paket wurde auf einer Mülldeponie entdeckt und den Eigentümern zurückerstattet.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.