Mo, 20. August 2018

Dumm gelaufen!

13.04.2006 15:07

Ladendieb gleich von fünf Fahndern gestellt

Das ist die Geschichte des wahrscheinlich größtes Pechvogels, den die Verbrecherwelt je gesehen hat: Gleich fünf Fahnder hefteten sich – wie es der Zufall so will - an die Fersen eines Ladendiebes in Hamburg-Harburg, als er aus einem Baumarkt technische Geräte mitgehen ließ.

Zunächst nahm ein Ladendetektiv, der den vermeintlichen Langfinger zuvor ausspioniert und seinen Diebstahl beobachtet hatte, die Verfolgung auf. Ihm schloss sich ein Polizeibeamter an, der - außer Dienst - an einer Kasse des Baumarktes stand. Hinzu stießen dann noch drei Zivilfahnder, die zufällig an einer Imbissbude vor dem Baumarkt standen.

So viel Aufgebot war der unglückliche Dieb nicht gewachsen. Der resignierte 24-Jährige wurde nach Angaben der Polizei geschnappt und vorläufig festgenommen. Es wird ihm eine Lehre sein.

Foto: Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.