So, 22. Juli 2018

Erste Liga

12.04.2006 08:40

Altach gewinnt Gipfel bei der Wiener Austria

Altach hat im Nachtragsspiel der 23. Runde der Fußball-Erste Liga einen 2:1-Auswärtserfolg über die Austria Wien Amateure gefeiert und damit Austria Lustenau als Tabellenführer abgelöst. Gratkorn setzte mit einem 1:0 in Kufstein seinen Erfolgslauf fort und Kapfenberg schlug im steirischen Derby Leoben mit 3:2.

Die Austria Amateure erwischten gegen Altach einen Traumstart und gingen durch Parapatits (5.) in Führung, eine halbe Stunde später traf Jagne (37.) zum Ausgleich für Altach . Nach dem Seitenwechsel schlugen die Vorarlberger erneut zu: Nach einem Eckball von Mayer erzielte Mario Sara (57.), Sohn des Ex-Internationalen Josef Sara, per Kopf sein viertes Saisontor zum 2:1.

Gratkorn mit Steirertor zum Sieg
Der FC Gratkorn hat auch im Grenzlandstadion von Kufstein seine Erfolgsserie fortgesetzt. Die Steirer feierten beim abgeschlagenen Schlusslicht einen 1:0-Sieg und sind damit schon seit 13 Liga-Spielen ungeschlagen. Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste fiel nach einem schweren Fehler der Tiroler. Torhüter Mayer passte weit vor dem Tor zu Verteidiger Hanel. Der konnte den leichten Pass aber nicht stoppen, der heranbrausende Bucsek nahm den Ball direkt und traf aus rund 30 Metern ins Netz.

Kapfenberg war gegen Leoben zwar die stärkere Mannschaft, musste aber dennoch zweimal einem Rückstand nachlaufen. Die Führung der Leobener durch Krajic (14. Saisontor) stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Auch nach dem Rückstand waren die Kapfenberger überlegen, doch es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe der 17-jährige Debütant Oliver Wohlmuth mit seinem ersten Treffer ausglich. Kozelsky (54.) brachte die Gastgeber erneut in Front, doch dieser patzte neun Minuten später und ermöglichte so das 2:2 durch Petrovic. Die erste Leoben-Niederlage nach fünf Spielen fixierte schließlich Djokic (65.).

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.