Sa, 21. Juli 2018

Kurs auf den Titel

16.04.2006 23:45

Bayern hält HSV auf Distanz

Tabellenführer Bayern München hat den Hamburger SV im Endspurt um die deutsche Meisterschaft vorerst auf Distanz gehalten. Eine Woche nach dem 0:3 in Bremen erkämpfte der deutsche Rekordmeister einen 2:0-Pflichtsieg gegen Arminia Bielefeld und hält weiter Kurs auf den 20. Titel.

Trotz eines 2:0 beim MSV Duisburg konnte Verfolger HSV am Samstag den Vier-Punkte-Rückstand auf die Bayern nicht verkürzen. Werder Bremen bleibt nach dem 1:1 in Wolfsburg Dritter.

Die Österreicher Stefan Lexa (spielte durch und sah in der 47. Minute die Gelbe Karte) und Markus Weissenberger (in 72. Minute eingewechselt) kamen mit Eintracht Frankfurt nicht über ein torloses Unentschieden gegen Mainz hinaus. Auf die Abstiegsplätze weisen die Frankfurter vor den Sonntags-Partien vier Punkte Vorsprung auf. Für den 1. FC Köln war ein Auswärts-Punkt gegen Schalke (1:1) im Abstiegskampf zu wenig. Die "rote Laterne" behielt Duisburg.

Leverkusen ist mit 44 Zählern Fünfter vor den punktgleichen Berlinern. Hertha vergab im "Endspiel" um einen UEFA-Cup-Platz Chancen am Fließband. Dortmund stand über weite Strecken mit dem Rücken zur Wand. Das torlose Remis half keiner Mannschaft. Seit 13 Jahren war Köln kein Sieg in Gelsenkirchen gelungen - und auch diesmal nicht. Bajramovic erlöste Schalke mit dem späten 1:1 (80.).

Kaiserslautern tief im Abstiegssumpf
Mit dem fünften Heimsieg in Serie hat sich der 1. FC Nürnberg fast aller Abstiegssorgen entledigt und den 1. FC Kaiserslautern noch tiefer in den Abstiegssumpf gestürzt. Torjäger Robert Vittek war mit zwei Toren hauptverantwortlich für den 3:2-Erfolg. Hannover 96 kam gegen den VfB Stuttgart über ein 3:3 nicht hinaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.