Mi, 20. Juni 2018

Shopping-süchtig

10.04.2006 13:28

Lindsay Lohans neue Droge heißt Shopping

Drogen, Magersucht und viel zu viele Männer – dagegen wirkt Lindsay Lohans neue Obsession fast harmlos - aber nur fast. Shoppen und Luxus: das sind die Dinge, die die junge Schauspielerin heutzutage glücklich machen. Sie verrät ihre ganz persönlichen und etwas eigenwilligen Glücks-Regeln.

Männer können Lindsay nicht glücklich machen. Ihr Rezept für die Eigentherapie ist vielmehr Shoppen. Dabei hat Lohan allerdings auch eine Grenze, worauf sie auch energisch hinweist: „Bei 2000 Dollar ist für mich Schluss“. Wie bescheiden! Luxus sei ohnehin der ultimative Glücksbringer. Nach einem prickelnden Schluck Champagner fühle sie sich „so herrlich luxuriös“, meint das 19-jährige Party-Girl, das es hasst, als Teeny-Ikone bezeichnet zu werden und endlich für voll genommen werden möchte.

Gesteht Essstörung in der Öffentlichkeit ein
Als ersten Schritt in diese Richtung gestand sie der Öffentlichkeit ihre Essstörung. Als sie in einer TV-Show sah, wie dünn sie war, beschloss sie, sich Hilfe zu suchen, sagt Lindsay Lohan. „Es stimmt, ich hatte Probleme mit Drogen und mit dem Gewicht“, räumt sie ein. Sie habe sich im vergangenen Jahr in einem Krankenhaus behandeln lassen, nachdem sie 14 Kilogramm abgenommen hatte.

Viel zu viele Männer
Von Besserung merkt man aber noch nicht viel. „Mach sie an und lass sie dann abfahren. Freundinnen sind das, was zählt“, so beschreibt Lindsay dem Magazin „Joy“ gegenüber ihre Einstellung zum männlichen Geschlecht. Die Einstellung spiegelt sich auch in ihrem Lebenswandel wieder. Die Liste der abgelegten Affären Lohans ist lang – und ziemlich prominent: Jared Leto, Bruce Willis und Snowboard-Olympia-Sieger Shaun White. Ob das der richtige Weg in ein skandalfreies, glückliches und ausgewogenes Leben ist?

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.