Fr, 22. Juni 2018

Banderas mit Busen

10.04.2006 14:52

Banderas enthüllt sein pikantes Doppelleben

Mit einem extravaganten Auftritt hat Antonio Banderas das amerikanische Fernseh-Publikum geschockt. Als Gast in der mexikanischen Show „Saturday Night Live“ verkündete er der Welt, gehüllt in ein rosa Strechkleid und ausstaffiert mit falschem Busen, dass er es satt hat, als Macho abgestempelt zu werden, weil er doch eigentlich eine Frau ist…

Zur Überraschung aller legte Antonio Banderas während seines harmlos geplanten Gastauftrittes einen heißen Strip hin, enthüllte unter seinem Anzug ein pinkes Strechkleid und kniehohe schwarze Lederstiefel und stellte sein komödiantisches Talent unter Beweis. „Ich bin es leid, dass man mich einen Macho nennt, einen Latin-Lover. Ich bin doch kein Objekt. Ich erkläre euch, warum: In Wirklichkeit bin ich eine Frau. Die letzten Jahre sah ich mich gezwungen, in einem ständigen Konflikt zu leben. Das Leben als Mann bedeutet das Leben mit einer großen Lüge, aber als Frau bin ich wesentlich unattraktiver…“

Antonio nennt sich Puss in Boots 
Sein richtiger Name sei Guadalupe, man könne ihn aber auch Lupita nennen, oder ganz einfach Puss In Boots – die englische Bezeichnung für die Märchenfigur des Gestiefelten Kater in Anlehnung an den Kater aus dem Animationsfilm „Shrek“, dem Banderas seine Stimme geliehen hat.

Angst um die Karriere
In seiner Rolle als Frau überzeugte Banderas so sehr, dass er während seines Monologes von sich aus einräumte, dass diese Nacht vielleicht das Ende seiner Karriere bedeute: „Nach dieser Show werde ich vermutlich des Landes verwiesen und wahrscheinlich darf ich in mein Land nicht mehr einreisen…“, scherzte Banderas, schlüpfte nach dem Bekenntnis aber sicherheitshalber auch noch in die Rolle des Zorro. Als Macho überzeugt er halt doch mehr!

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.