So, 24. Juni 2018

Verhagelter Sommer

07.04.2006 10:46

Rapid meldet vorsorglich für UI-Cup

Das schaut aber gar nicht gut aus, aber sicher ist sicher: Rekordmeister Rapid meldet nach dem Cup-Aus gegen Mattersburg für den UI-Cup. Denn auch der UEFA-Pokal ist momentan in weiter Ferne – aber immer noch im Blick. Für die Spieler heißt das: Voller Einsatz, sonst drohen Sommerausflüge nach Armenien und Georgien.

Sportdirektor Peter Schöttel begründet diesen Schritt: "Wir möchten keine Chance auslassen, um auch im kommenden Herbst auf europäischer Ebene zu spielen.“ Der "Strohhalm-Bewerb" geht ab der kommenden Saison unter geänderten Voraussetzungen über die Bühne. Jedes Land darf nur noch einen Vertreter entsenden, die elf Aufsteiger aus der 3. UI-Cup-Runde stehen direkt in der 2. Qualifikationsrunde des UEFA-Cups. Der österreichische Teilnehmer steigt in der 2. Runde (Hinspiele 1./2. Juli, Rückspiele 8./9. Juli) ein.

Österreich stellt im Spieljahr 2006/07 vier Europacup-Vertreter. Zwei davon (momentan Austria und Salzburg) gehen in der Champions-League-Qualifikation an den Start, der Tabellen-Dritte steht ebenso wie der Cup-Sieger im UEFA-Cup. Sollte etwa Mattersburg den Pokal gewinnen oder im Finale gegen die Austria verlieren, müsste Rapid Vierter werden, um in den UI-Cup zu gelangen. Bei einer anderen Konstellation (z.B. Ried wird Dritter und Cup-Sieger) würde Platz fünf reichen. Auf diesem Rang befinden sich die Hütteldorfer zur Zeit auch.

Foto: Gerhard Gradwohl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.