So, 19. August 2018

Formel 1

05.04.2006 12:50

Toyota entlässt Technik-Boss Gascoyne

Das Formel-1-Team Toyota hat seinen Technik-Direktor Mike Gascoyne entlassen. Nur drei Tage nach dem dritten Platz von Ralf Schumacher beim Großen Preis von Australien ereilt den Genius das harte Schicksal.

"Wegen grundlegender Meinungsverschiedenheiten bezüglich der technischen Arbeitsabläufe in seinem Formel-1-Team hat Toyota Mike Gascoyne suspendiert", begründete ein Toyota-Sprecher. Es werde zu dieser Angelegenheit keine weiteren Stellungnahmen geben.

Gascoyne gilt mit einem geschätzten Jahresgehalt von sechs Millionen Dollar als einer der bestbezahlten Ingenieure der Formel 1. Allerdings hat Toyota unter dem Briten, der am Sonntag in Melbourne seinen 43. Geburtstag feierte, den erhofften Durchbruch an die Spitze nicht geschafft.

Die seit 2002 in der Königsklasse des Motorsports engagierten Japaner warten noch immer auf ihren ersten Grand-Prix-Sieg. Im Vorjahr schloss das Team, das mit einem geschätzten Jahresetat von 400 Millionen Dollar als Finanzkrösus gilt, die Konstrukteurs-Wertung als Vierter ab. Gerüchteweise soll Pascal Vasselon Gascoyne nachfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Sportticker
Nagelsmann begeistert
Rapid erntet Lob von deutschem Trainer-Youngster
Fußball International
Rassistische Angriffe
DFB-Boss: „Hätte mich vor Özil stellen müssen“
Fußball International
Duell mit Legende
Wer darf? Stürmer-Lotto bei der Wiener Austria
Fußball National
„Hilfe“ der UEFA?
Real hofft weiter: 300 Millionen für Neymar-Poker
Fußball International
Last-Minute-2:2
Doppelpack! Royer rettet New York Red Bulls
Fußball International
Alaves locker besiegt
Messi mit Geniestreich bei Barcelonas Traumauftakt
Fußball International
Vizeweltmeister
Kroate Strinic muss wegen Herzproblemen pausieren
Fußball International
Debakel gegen WAC
Mattersburg-Trainer Baumgartner vor dem Aus
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.