Mi, 22. August 2018

Schlimmer Sturz

03.04.2006 19:43

Leiche lag 43 Tage im Keller

Alle Suchaktionen, polizeilichen Nachforschungen und medialen Fahndungsaufrufe blieben erfolglos - sechs Wochen lang wurde der spurlos verschollene Pensionist Erwin Paschinger (61) aus Hörsching überall gesucht, nur nicht dort, wo er verschwunden war: 43 Tage lag seine Leiche im Keller jenes Wirtshauses, in dem der Vermisste Stammgast war.

Unfassbar! Die Tragödie hat sich bereits am 16. Februar um 1 Uhr früh unbemerkt am Ortsplatz des 5400-Einwohner-Marktes ereignet: Der Wirt (54) und ein paar Gäste erinnern sich daran, wie der geschiedene Pensionist angeheitert bezahlt, sich angezogen und verabschiedet hatte. Wie er aus der Gaststube in das Vorhaus gewankt war, wo er dann die WC- mit der Kellertür verwechselt hat. Und über die Stufen sechs Meter tief abgestürzt ist. Niemand hörte das Poltern, einen Schmerzensschrei, einen Hilferuf - keiner ging nachschauen.

Draußen herrschte damals das bekannte Eis- und Schneechaos: In diesen Tagen wurde der verwehte Heimweg und der zugefrorene Hörschingerbach mehrmals erfolglos abgesucht. Polizisten und Feuerwehrleute mussten befürchten, dass der alkoholisierte Abgängige gestürzt und erfroren sei, der Tote eingeschneit worden wäre. Aber auch ein Verbrechen konnte nicht ausgeschlossen werden, weil Paschinger vor seinem Verschwinden eine größere Summe abgehoben hatte. Die letzte Hoffnung, den Verschollenen noch lebend zu finden, waren Zeugenaufrufe mit Fotos in den Medien - doch niemand hatte irgendwo Erwin Paschinger gesehen.

Nun fand der Wirt die Leiche im Keller, den er im Oktober das letzte Mal betreten hatte: Er hatte damals einen Schlauch hinuntergetragen, den er am Wochenende heraufholen wollte. Als er die unversperrte Tür öffnete und das Licht aufdrehte, machte er die grausige Entdeckung.

Die eingesteckte Brieftasche bewies den Kriminalisten, dass Paschinger weder überfallen noch abgestiert worden war. Die Obduktion ergab, dass das Sturzopfer sofort tot gewesen sein dürfte: Genickbruch.

 

 

Foto: SID f. OÖ

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.