Sa, 21. Juli 2018

Deutsche Bundesliga

03.04.2006 12:43

HSV vor Quali für Champions League

Der lange Zeit in Überzahl spielende Hamburger SV hat am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga den Angriff des FC Schalke 04 abgewehrt und sich im Kampf um den Champions-League-Einzug einen großen Vorteil verschafft. Der Tabellenzweite setzten sich in einer äußerst hektischen Partie mit sieben Gelben und einer Roten Karte beim Verfolger aus Gelsenkirchen mit 2:0 durch.

Von Leader Bayern München, am Samstag zu Hause gegen Schlusslicht Köln nur 2:2, trennen die Hamburger sechs Spiele vor Schluss "nur" noch sieben Punkte. Und auch auf die viertplatzierten Schalker sind es sieben Punkte.

Vor 61.524 Zuschauern in der ausverkauften Veltins-Arena waren Rafael van der Vaart (57.) und ausgerechnet der Ex-Schalker Ailton (80.) die Matchwinner für den HSV. Die Gastgeber verloren neben den Punkten auch Abwehrspieler Rafinha, der nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (28.). Uruguay-Teamspieler Gustavo Varela hatte im Vorfeld der Partie seinen Vertrag bei den Schalkern bis 2008 verlängert.

Im zweiten Sonntagsmatch setzte sich Bielefeld durch einen 1:0- Erfolg bei Hannover 96 ins gesicherte Mittelfeld ab. Fatmir Vata (5.) traf für die Ostwestfalen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.