So, 22. Juli 2018

Aus fürs Qualmen

30.04.2015 10:46

Jetzt Rauchverbot in den Familienbädern

17 städtische Sommerbäder sowie zehn Familienbäder öffnen am 2. Mai. „Wie in den letzten Jahren waren wir auf einen früheren Saisonstart vorbereitet, doch die kühlen Temperaturen verhindern eine vorzeitige Öffnung“, erklärt Bäderchef Hubert Teubenbacher.

Erstmals herrscht in den zehn Familienbädern (früher „Kinderfreibäder“ genannt) generelles Rauchverbot. Die eigens eingerichteten Zonen für Begleitpersonen seien nicht angenommen worden. Gepafft wurde überall.

Daher sei jetzt ganz Schluss damit, heißt es. Auch in Kleinkinderbereichen der restlichen Bäder ist der blaue Dunst nicht mehr gestattet. Der Bäderbus ist ab 23. Mai unterwegs. Die Saison dauert bis 20. September. Die Eintrittspreise bleiben wie im Vorjahr.

Zurück zum Rauchen: Auch im Café Korb ist nach 110 Jahren Schluss mit Zigaretten & Zigarren. Nach Anzeige eines Vereins wird der Tabakkonsum per richterlicher Anweisung mit 2. Mai untersagt. „Die einstweilige Verfügung erreicht ein finanzielles Ausmaß, das ich aus besten Willen und kaufmännischen Gründen nicht mehr tragen kann. Bei Verstoß gegen dieses Urteil drohen hohe Strafen“, schreibt Inhaberin Susanne Widl.

Gequalmt darf nur noch im Gastgarten werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.