Mo, 20. August 2018

WM-Generalprobe

27.04.2015 19:47

ÖEHV-Team testet gegen Amerikas NHL-Stars

Mit zwei Testspielen gegen hochkarätige Gegner schließt die österreichische Eishockey-Nationalmannschaft die Vorbereitung auf die am Freitag beginnende WM in Prag und Ostrau/Ostrava ab. Die ÖEHV-Auswahl empfängt am Dienstag das Team der USA (20.30 Uhr) und am Mittwoch (19 Uhr) die mit NHL-Profis gespickte Auswahl von Olympiasieger Kanada.

Für die Fans in Wien bietet sich die Gelegenheit, die Spieler der NHL live zu erleben. Allen voran den kanadischen Superstar Sidney Crosby, der nach dem Play-off-aus der Pittsburgh Penguins am Dienstag erwartet wird. Die Partie gegen Kanada wird voraussichtlich vor ausverkauftem Haus in Kagran stattfinden, für das Spiel gegen die USA sind schon über 5.000 Tickets verkauft.

ÖEHV-Teamchef Daniel Ratushny hat erstmals seinen erweiterten WM-Kader zusammen und wird nach den beiden Testspielen auf 25 Mann reduzieren. "Das wird ein harter Test gegen zwei sehr gute Mannschaften, aber das ist sehr gut für uns. Das zeigt uns, wo wir Schwächen haben und uns verbessern können. Wir müssen jeden Tag besser werden und unsere Schwächen ausbessern, bevor die WM beginnt", erklärte der Kanadier. Die Spieler sollen sich an das System und das Tempo von Spitzenmannschaften gewöhnen, für einige geht es auch noch um das WM-Ticket.

Thomas Raffl als Kapitän
Zum Kapitän hat Ratushny Thomas Raffl bestimmt, der das junge Team führen soll. "Das ist eine große Ehre, dass ich dieses Amt bekommen habe", sagte Raffl, der ältere Bruder von NHL-Stürmer Michael Raffl. "Wir gehen zuversichtlich in die WM. Wir haben jetzt noch zwei Spiele, da müssen wir den Speed der ganzen Mannschaft nach oben treiben. Wir können schauen, wo wir stehen, und dann wissen wir, was uns in Prag erwarten wird. Die nächsten zwei Wochen werden sicherlich ein harter Kampf werden", meinte der Salzburg-Stürmer.

Die beiden nordamerikanischen Teams trainieren seit Sonntagabend in Wien. Sie gehen mit ein bisschen unterschiedlichen Philosophien in die WM. Kanadas Teamchef Todd McLellan hat ausschließlich Spieler der National Hockey League (NHL) zur Verfügung und gilt mit seiner Mannschaft als einer der großen Gold-Favoriten.

Angeführt wird Team Canada von Superstar Sidney Crosby (Pittsburgh Penguins), einer von drei Olympiasiegern von Sotschi 2014. Mit dabei sind auch Jungstars wie Aaron Ekblad (18, Florida Panthers) oder Nathan MacKinnon (20, Colorado Avalanche). Nur sechs Spieler sind älter als 25 Jahre. Ein besonderes Spiel wird es für Jamie Fraser werden. Der Verteidiger der Vienna Capitals ist vom Team Canada eingeladen worden und wird am Mittwoch für Kanada einlaufen.

Die USA setzen noch viel mehr auf die Talente der nächsten Generation. Teamchef Todd Richards hat keine Superstars, aber fünf College-Spieler im Kader. Darunter die beiden 18-jährigen Dylan Larkin und Jack Eichel. Eichel ist Stürmer der Boston University, hat erst als zweiter Freshman (Student im ersten Jahr) den Hobey Baker Award für den besten College-Spieler erhalten und wird im kommenden NHL-Draft als Nummer zwei gehandelt. Erwartet wird, dass er bei den Buffalo Sabres landen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Asienspiele
Salzburgs Hwang mit Südkorea im Achtelfinale
Fußball International
Kostic kommt
Hütter-Klub Frankfurt reagiert auf Pleiten
Fußball International
Europa-League-Play-off
Fan-Randale: Rapid-Gegner Bukarest droht Strafe
Fußball International
krone.at-Sportstudio
Konsel: „Rapid? Es brennt schon langsam der Hut!“
Fußball National
Asienspiele in Jakarta
Sex-Skandal um japanisches Basketball-Quartett!
Sport-Mix

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.