Do, 16. August 2018

"Krone"-Ombudsfrau

04.05.2015 14:39

Sendungen entsorgt: Post-Putzfrau war zu gründlich

Während seines zweiwöchigen Urlaubs sollte die Post von Andreas W. beim Postamt gesammelt und danach zugestellt werden. Für diesen Service hatte der Kunde eine Gebühr bezahlt. Die Reinigungskraft einer Filiale in Oberösterreich war aber besonders gründlich und entsorgte die Sendungen einfach!

Am Weg vom Flughafen nach Hause erhielt Andreas W. den überraschenden Anruf eines Post-Mitarbeiters: "Man teilte mir mit, dass die angesammelte Post nicht wie geplant am nächsten Tag zugestellt werden kann, da die Putzfrau den Karton mit meinen Sendungen entsorgt hat. Ich sollte mich an die kostenlose Hotline wenden." Was der Oberösterreicher auch tat. Statt Hilfe zu erhalten, wurde er dort aber mit den ungläubigen Worten "Das kann ich mir nicht vorstellen" abgewimmelt.

Passiert ist das alles bereits im Februar. Seither versuchte unser Leser, zumindest die Gebühr für das Urlaubspostfach zurückzuerhalten: "Es ist zwar ein geringer Betrag, aber ich sehe es nicht ein, denn es wurde keine Leistung erbracht." Auf diesem Ohr war der Post-Fuchs bisher allerdings taub.

Erst nach Anfrage der Ombudsfrau bekommt Herr W. jetzt die entstandenen Kosten zurück. Man bedauert zudem, dass ihm das vom Postkundenservice nicht direkt angeboten worden ist...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.