Di, 21. August 2018

Viele Verletzte

26.04.2015 18:36

Randale vor Turiner Derby: Sprengsatz explodiert!

Vor Beginn des Derbys zwischen Italiens Rekordmeister Juventus Turin und Stadtrivalen FC Torino ist es am Sonntagnachmittag zu schweren Ausschreitungen gekommen. Überschattet wurde das Derby in Turin von der Explosion eines Sprengkörpers. Laut der Polizei wurden dabei elf Fans verletzt, zwei davon sind in kritischem Zustand im Krankenhaus, berichteten italienische Medien.

Vor Beginn des Matchs wurde Juves Mannschaftsbus mit den Spielern an Bord von Dutzenden Torino-Hooligans umringt und mit Steinen und anderen Gegenständen beworfen. Dabei wurde eine Fensterscheibe eingebrochen. Kein Spieler wurde verletzt. Torino-Fans versuchten, dem Bus den Weg zu versperren, der Busfahrer drückte jedoch auf das Gaspedal und die Tifosi mussten den Weg räumen. Die Hooligans bestürmten den Bus mit Faustschlägen und Fußtritten. Juves Sportdirektor Giuseppe Marotta verurteilte die Gewalt.

Das Derby endete übrigens überraschend mit einem 2:1 für den FC Torino und Juventus muss die Meister-Feiern verschieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.